Mittwoch, 11. Mai 2011

Einfach nur schoen!

die landschaft aendert sich. es wird richtig schoen.
immer wieder durch ein dorf.nochmal durch ein dorf. die bilder sind ein wenig durcheinander. hier schon im regen. auf den camino, wenn maschendraht ist, haengen die pilger kreuze rein. manchmal ueber km. ueberwiegend weisser erika. wetter bedingt sind die fotos nicht so klar. sieht ihr die dunklen wolken? berge die nur ein blumengarten sind! einfach so schoen.hier bin ich heute. in der mitte die kirch. herberge. die kapelle der herberge. habe keine ahnung ob es heute klappt mit bilder hochladen. der pc ist langsamer als eine brieftaube.
inzwischen erzaehle ich was gestern alles schief und gerade lief!













ich weg von der herberge mit gratis i-net... endlich ein hemd wollte ich. nur... hier ticken die uhren anders; die geschaefte sind von 10:00 bis 14:00 und von 17:00 bis 20:00 uhr offen.

alle geschaefte zu! ich laufe ueber die plaza, da stand noch ein marktstand der gerade alles im transporter packte. es war ein stand mit hauptsaechlich blusen! ich rannte hin und tara... ich habe unter den paar die noch nicht weggepackt waren, eine leichte langarmbluse mit "stickerei" - echt niedlich und fuer nur €5,- ergattert! wow, war ich happy! ich dachte noch; das ist mein grosser tag! dann lief ich weiter und suchte ein photo-geschaeft. es war schliesslich ein der letzten groesseren staedte... alles siesta. ich setzte mich in einer bar, trank ein café und wartete... und wartete... dann habe ich mich auf einer plaza gesetzt und weiter gewartet.

da kamen die englaender john und helen... wir unterhielten uns eine weile, dann sind sie weiter. nach 2omtr. kamen sie zurueck und gaben mir E10,- als spende fuer das indianer projekt. mei, ich war nicht nur geruehrt, ich war auch geschuettelt! so nett!

ich wartete wieter, daa war es fast 5. rucksack umhaengen und los... schauen ob fotoshop offen hat... aber da faehlte was, nur was? (inzwischen schau ich auch immer an mir runter, fuer den fall, dass ich vergessen habe mich anzuziehen) ich war angezogen, aber doch irgendwie nackt... huch! o.m.g.! habe keine "angelitos" mehr! (meine stoecke) umgeschaut, nirgends! PANIK!!! HERZKLOPFEN!!! sch... muss fuer den rest des caminos trockenbrot essen! nach dem ersten schreck, tief durchatmen und ueberlegen. zurueck in der bar, nix. zurueck zum peregrino laden, nix. der markplatz war laengst geraeumt. also, in jedem bar, restaurant und hotel rund um die plaza nachfragen ob meine angelitos abgegeben wurden, nix. wieder panik! wieder herzklopfen... ne, immernoch herzklopfen. wieder gut nachdenken... als ich aus der albergue ging... ja, das war noch eine moeglichkeit. inzwischen war es 17:30 und ich war zurueck in der herberge. da standen sie! ich nahm es als ein zeichen und blieb die nacht dann doch in astorga.

bin dann noch zum fotoshop, farmacia (voltaren), supermarkt, baecker, etc.

als ich in der herberge zurueckkam, nahm ich die gelegenheit meinen rueckflug nach hahn zu buchen. ich kann es (hoffentlich) schon abschaetzen wann ich in santiago ankomme. (ich verrats aber nicht, wollt ihr raten an welchem tag ich zurueckfliege?) (elma und stephen sind aber ausgeschlossen.)

vielleicht war es gut so, vielleicht hat dieses heckmeck was anderes verhindert und ich bin heute morgen frisch aus astorga gestartet.

hatte einen super wandertag... als ich durchs erste dorf lief, da hoerte ich laute musik (dieses "mobile" opernteil, ich hatte lust auf der strasse zu tanzen, ich fuehlte mich heute einfach klasse. auch meine fuesse und knie liessen sich von meiner laune anstecken und trugen mich einen ort weiter als die vorgesehene etappe. ich bin jetzt in foncebadon, oben in den bergen und sowas von gluecklich... bzw, wenn jetzt mal die fotos auch noch hochkommen!

also gut, unterwegs braute sich am himmel was zusammen. der regenponcho musste raus. es war so heiss und dann dieses plasik-horror-ding, darunter ist es dann wie in der sauna. aber was solls. ich hatte die ganze zeit sowas von glueck mit dem wetter, eigentlich hatte es nur 2x richtig und lange gergnet. es ging die berge hoch, und die natur aenderte sich ploetzlich. ein ganz anderes bild wieder, aber so schoen!

ich wanderte im regen und nach und nach war es auch nicht mehr so heiss unter den plastiklappen.

doch dann die letzte etappe: das was ich euch neulich von heidekraut erzaehlt und auf fotos gezeigt habe, war nur pipifax, gegen das was ich heute sah!

so weit das auge sehen kann, sind alle berge mit weissen und rosa erika, dazwischen weisser und gelber gingster! ich sag euch leute, das kann man nur erleben, nicht auf fotos kommt es richtig zur geltung.

aber dann, braute sich mehr und mehr ein gewitter zusammen. ich war froh nicht unter baeume zu laufen. einmal sah der gesamte himmel aus, wie eine weltkarte mit den gesammten fluessen. so blitzte es. und es goss und goss. ich lief weiter, hatte sandalen an... wie ihr euch vorstellen koennt, waren die total nass und die socken auch. dann sah ich diese schoenen weissen perlen auf den boten... sie vielen vom himmel... es hagelte! wie kleine geschosse brennten sie im gesicht, auf den haenden und auf den nackten beinen. jetzt denkt ihr sich; oh, die arme! nein, ich war gluecklich wie ein kind! ich habe schon immer sommergewitter und regen geliebt. schon als kind, bettelte ich immer meinen vater an, bei regen in dem wald zu gehen.

so krabbelte ich langsam weiter und weiter den berg hoch, es hagelte immernoch... und wisst ihr was ich tat? mir liefen die traenen runter, aber diesesmal weil mir das herz vor glueck ueberlief!

wenn der pc die bilder hochbringt zeige ich euch, was ich nach dem regen fotografiert habe.

jetzt habe ich ein bett in einer alten kirche.

ich hoffe die letzten fotos kommen bald...

aber ich verabschiede mich schonmal. ach ja, morgen werde ich wahrscheinlich nicht posten. morgen ist ein ganz, ganz besondere tag fuer mich!

ich hoffe, dass ich for freude, aufregung und hiperkeit, heute besser schlafen kann als morgen.

wie auch immer... mir geht es gut wie schon lange nicht mehr!

ich hoffe ich konnte euch ein wenig mit meiner guten laune anstecken!

LIEBE GRUESSE!!!

Kommentare:

  1. Ela------ die Bilder sind ja wunderschön! Freut mich dasß Du so einen glücklichen Tag hattest!
    Möge der Rest der Reise auch noch gut verlaufen!
    Wir sehen uns ja bald----!!!!!!
    Lass Dich mal drücken
    LG
    Elma + Micha

    AntwortenLöschen
  2. Doch doch, deine gute Laune steckt an. Toll, Ela, echt.

    AntwortenLöschen
  3. Wieder sehr klasse, dein Tagesbericht.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. ...schön, dass es dir so gut geht liebe ela,
    und für morgen einen besonders schönen Tag!

    liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. greetings from god's country
    alle stimmen ueberein - ich habe das schoene wetter mitgebracht. 25 C und die bauern schnurren herum im traktor in overdrive. nix drin dieses jahr mit "im maerzen der bauer die roesslein einspannt...". einfach herrlich wie ploetzlich die natur sich wieder entfaltet. viele von deinen kraeutern sind wieder gewachsen. alle unsere freunde, nachbarn und der gesamte lions club wuenschen dir noch viel spass fuer den endspurt. gehst du noch bis finisterre? mal die fuesse in den atlantik stecken?
    cbgoch ist erledigt. ich verfolge den camino auf google earth. ist schon toll wie gut man da den weg verfolgen kann und viele haben ihre bilder hinterlassen.
    vielleicht goenne ich mir morgen in der stadt eine coquille st.jaques.
    keep dry, stay happy, keep walking, dont get hurt and live your dream - life is so short and precious, especially happiness - here today and gone tomorrow.
    kurt

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ela,
    das war ja wieder ein super schöner Bericht und die Bilder, ein Traum. Ich glaube Dir, in Wirklichkeit sieht es noch viiiiiiiel schöner aus. Deine gute Laune steckt an. Ich wünsche, daß sie noch lange anhält.
    Alles Liebe
    Ingeburg

    AntwortenLöschen
  7. Huhu, nun muß ich mich doch auch noch schnell melden, bevor es in die Heia geht. Habe gestern Besuch von Kurt bekommen. Mensch, was hab ich mich gefreut !!! Ich werde morgen nochmal alles genauer hier nachlesen. Nun Gute Nacht und morgen einen guten Start in den Tag wünsch ich dir. LG Inge

    AntwortenLöschen
  8. Muschki mach weiter so! Wir freuen uns Dich bald wieder zusehen! Jake ist bald mit dem Kindergarten fertig! Finn sagt jetzt 'pease' (please)!

    LG Sonja $ Co.

    AntwortenLöschen
  9. PS Jake wants your angelitos! haha

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ela
    Tolle Bilder! Vielen Dank auch für den ausführlichen Reisebericht.
    Eine wunderschöne Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Hi Ela,
    wunderschön dein heutiger camino.
    Muss ein tolles Gefühl sein schon so weit gelaufen zu sein, Hut ab!!!
    Adelante con muchas feurzas
    abrazos y besos
    de tu hermanota

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Ela,heute nochmal neu,weil von gestern alle Kommentare verschwunden sind.
    Deine Bilder sind sehr schön und ich bewundere Dich noch immer.Wir waren auch wandern auf Mallorca,aber solche Km haben wir nicht gemacht.
    Ich wünsche Dir alles Gute.Mach weiter so !!!!!
    LG Christa

    AntwortenLöschen
  13. Moin, moin Ela,
    was auch immer morgen ansteht: weiterhin alles Liebe und ich bin in Gedanken bei Dir!!!
    Wir haben uebrigens die ersten Kolibris ;o)
    Knuddels,
    Sue

    AntwortenLöschen
  14. Das konntest du wirklich und ich hoffe dein gestriger Tag, war auch so schön und du bist frohes Mutes wieder ein Stück weitergekommen.

    Liebe Inselgrüße
    Nova

    AntwortenLöschen
  15. Hola Ela,
    finde deine Berichte suuuuuper klasse, genauso die Fotos. Gucke momentan 2 x am Tag, ob du nicht schon wieder geschrieben hast. In Gedanken bin ich täglich mehrmals bei dir, abends gucke ich in den Nachrichten, wie das Wetter im BAskenland ist. Es dürften deine letzten Km sein, genieße sie. Wir sind alle soooooo stooooolz auf dich.
    Abrazos y carinos

    Anni

    AntwortenLöschen