Samstag, 22. Juli 2017

Belle Isle, Detroit

Gestern haben wir uns kurz zur "Kinderübergabe" in Detroit getroffen. Doch bevor wir uns trennten, haben wir einen Abstecher zur "Belle Isle" auf dem Detroit River.
Uns interessierte das Aquarium dort. Gebaut im Jahre 1904, ist es das älteste in ganz USA. Von außen wie von innen ist es sehr schön, doch nichts Weltbewegendes.
Den Kindern hat es sehr gut gefallen, aber Sonja und ich hielten es drinnen nicht lange aus. Die Akustik bei so vielen Besuchern
(hauptsächlich Kinder), war uns zu schrill.
Gleich nebenan ist sowas wie ein Tropenhaus.
 Wunderschön das ganze!
 Ob Kakteen...
 ...Farn...
 ...Pflanzen die mich an Paraguay erinnerten... z.B.
die Kolibri Blume und so viele Andere.
 Und Apepú!!!
 Doch über der Kuppe knallte die Sonne...
 ...da war es verständlich, dass die Jungs zur nächst besten Abkühlung rannten!
Jetzt sind die Beiden bei mir in Canada für ein Weilchen.
Puh... es kostet schon an Anstrengung wenn man frau
coole Oma sein will!
Ich wünsch euch allen ein schönes W-Ende, wir fahren
jetzt zum Strand und genießen das kühle Wasser!
Herzliche Grüße!

PS. Ich komme z.Z. nicht so oft zum bloggen, doch ich poste des Öfteren auf INSTAGRAM ein "Minibericht". Kann hier oben im Blog angeklickt werden, oder für diejenigen die auch drinnen sind oder es sich runterladen wollen, bin ich unter ella.dreyer zu finden.

Mittwoch, 19. Juli 2017

Mein 1. weißes Eichhörnchen

Inzwischen ist es mein neuntes Jahr in Kanada und seither bin ich auf der Suche nach einem weißen Eichhörnchen. Besonders nachdem meine Schwiegertochter, während einen kurzen Urlaub hier in 2009, mir fotomäßig eins stolz präsentierte.
Exeter, eine Stadt nicht weit von hier, ist für seine weißen Eichhörnchen berühmt. Ich meine echte Weiße und keine Albinos.
Schon mehrmals bin ich dort noch mit Kurt durchgefahren, mit dem Finger auf dem Auslöser der Kamera, aber nie ein Weißes gesehen. Neulich als wir vom Bruce runter kamen, ging unser Weg auch durch Exeter. Und tatsächlich in einem Garten spielten so ein halbes duzend Eichhörnchen... alle Farben, darunter auch ein Weißes! Bilder sind durch der Entfernung nicht so toll, aber immerhin... endlich ein Weißes!
Herzliche Grüße!

Dienstag, 18. Juli 2017

Wir hatten so viel Spaß!

Nach und nach zeige ich euch die Bilder, oder ein Teil zumindest, von unsere Touren. Heute steinige Wanderung an der nördlichen Spitze von Bruce Peninsula.
Zuerst ein Foto von unterwegs dorthin.

Steine, Steine, Steine... eine mühsame Wanderung die ganz schön in den Waden ging, doch wir wurden durch die schöne Aussicht ständig auf's Neue belohnt.
 
 Meine Leguanos, ich ziehe sie jeden Tag an. Egal ob steinig, sandig, asphaltiert, matschig oder wie hier im Wasser. Für meine kaputten Füße gibt es nichts Besseres.
Danke, danke, danke liebe Elsita!
Du weißt gar nicht was Du mir damit an Gutes getan hast!
Waren die Füße erstmal abgekühlt, ging es auch schon weiter! 
Mal ganz oben, dann wieder ganz unten.
Ein wenig Schatten zum ausruhen...
...ach war das schön! 

Seid alle ganz lieb gegrüßt!

Sonntag, 16. Juli 2017

Ausgeflogen...

...sind alle Vögel!
Die einen packen ihre Koffer und steigen in den Flieger...
...andere warten bis ihnen die Flügel gewachsen sind!

(Die jungen Zaunkönige sind heute am frühen morgen zum ersten mal aus ihr schützendes Häuschen, hier am Schlafzimmerfenster, geflogen).
Alles ist immer so schnell vorbei, irgendwie traurig, aber das Leben geht weiter. Ja, ich vermisse mein Besuch! Wir hatten so eine schöne Zeit zusammen.
Damit behaupte ich nicht, dass es mir langweilig wird, im Gegenteil, ich habe schon wieder so viel vor, da bleibt keine Zeit zum grübeln, nur Zeit um an die schöne Zeit zu denken!
Außerdem.............
...ging ein Traum von mir in Erfüllung!
Ein großer TRAUM!!!
Ohne Grund platzierte ich die beiden "Traumfotos" (oben rechts) nicht. Und zwar, seit ich denken kann, bzw. set ich weiß, dass es so kleine Camper gibt, träume ich davon... ach ja, ich könnte nicht sagen wie viele Km ich gedanklich mit so einem Teil schon so herumgereist bin. Auf jedem Fall von Alaska bis Feuerland! Doch vorerst fange ich mit kleinere Touren an... nicht dass ich es aufgegeben habe, vielleicht schaffe ich es auch irgendwann... nur ist die "Olle Hex" (bitte, damit bin nicht ich gemeint, so habe ich das Fahrzeug getauft!) ja, sie ist ein älteres Modell und wird es wahrscheinlich bis Feuerland nicht packen.
Aber jetzt stelle ich sie erst vor, hier ist mein neuer alter Camper!
Ok, ein wenig abweichend vom "Traumfoto",  hat dafür auch nur ein 20stel. vom basis Modell  in neu Version gekostet! Sagen wir mal so; altersmäßig passen wir gut zusammen! Stellt euch vor, die hat sogar noch ein Cassetten Abspielgerät eingebaut!
Was die Innenausstattung angeht, bekommt ihr noch Fotos.
Ja, man/frau soll nie seine Träume aufgeben, im Gegenteil, fest daran glauben! Auch ich war nah dran es aufzugeben. Die Dinger sind hier schwer zu bekommen. Auf den Markt sind nur neu, halb neu und noch ein wenig neu, aber keine in der "Ella's Geldbeutel Kategorie".
Warum ich ausgerechnet so ein Teil wollte? Ganz einfach, weil ich damit praktisch überall stehen bleiben darf und spare mir somit die teuren Camp Gebühren.
So kam es, dass vor ca. zwei Wochen ein Freund anrief und sagte, er hat genau das gefunden was meine Vorstellungen entsprecht. Ein paar Stunden später waren wir auch schon in Chatham und besichtigten das Fahrzeug. Teresa und Porfi stimmten mir auch zu.
Ich sagte JA und kramte im Portmonee um eine Reservier/Anzahlung zu tätigen... $40,- hatte ich gerade mal dabei... der Besitzer schlug ein und war einverstanden. Ich machte mir fast ins Höschen vor Freude, Glück und Aufregung.
So fing alles an. Es dauerte alles, erst waren wir unterwegs, dann war der Besitzer unterwegs, doch am vergangenen Mittwoch bekam ich die Papiere und ging zur Anmeldestelle.
Eigentlich wollte ich ein selbst kombiniertes Nummernschild mit OLLE HEX (darf man/frau hier, bis zu 8 Buchstaben/Zahlen), doch $360,- plus 120,- jährlich war mir dann doch zu viel.
Die nette Dame zeigte mir was es so alles an Auswahl gab; Hockey Team Logo, Trillium Blume, etc. Ich entschied mich für die kanadische Flagge!
Noch hat es das T für temporary, zehn Tage habe ich Zeit um den "Safety Check" (TÜV) zu machen, dann kommt der Jahressticker drauf und ich kann los tigern! Apropos TIGER, das ist ja der zweite Traum! Jetzt fragt ihr euch sicher; "wie in Gottes Namen will sie das unter einem Hut bringen?"
Nicht unter einem Hut, aber in einem Camper!
Liebe Grüße!

Montag, 10. Juli 2017

Nebel in Wiarton

Vorletzte Woche sind wir für drei Tage die "Bruce" Halbinsel hochgefahren. Wegen Ferien und 150 Feier, waren Unterkünfte entweder besetzt oder überteuert. In Wiarton fanden wir was... na ja, was soll ich sagen... außer; es half ungemein, dass wir alle drei nicht anspruchsvoll sind. Aber, es war eh nur zum schlafen. Und ist man/frau/weiber tagsüber bis zum umfallen auf Achse, schläft's sich überall.
Aber eigentlich wollte ich garnicht viel schreiben, denn es ist schon spät abends und ich will euch Fotos zeigen.
An einen Nachmittag sind wir zur Bucht gefahren. Herrlicher Sonnenschein, wir liefen zum Wasser und da kam er... es war schon fast gespenstig wie der Nebel vom See in die Bucht rollte. Wir hatten das Gefühl vom Monster verschluckt zu werden.
Der Hafen verschwand.
 Kurze Zeit später rollte die dicke Schwarte zurück und wir fragten uns, war das jetzt, oder war es nicht?
Gute Nacht, ich muss ins Bett!
Ganz liebe Grüße und bis bald!