Mittwoch, 5. Mai 2010

Was man alles so sammelt...

In einen früheren Post, schon einige Monate her, habe ich viele Fotos von Häusern in Kanada eingestellt. Heute zeige ich Euch, wie bzw. was Menschen so alles ansammeln um Haus, Garten, sogar Garage und Scheune, schöner zu gestalten.
Meist alles Dinge, die zu unsere Zeit in Paraguay zu den alltäglichen Gebrauchsgegenständen zählten. Hier ist der alte Pioniergeist immer noch gegenwärtig. Ein Beweis dafür, dass ausgedienter „Schrott“ nicht immer weggeschmissen werden muss. Vorausgesetzt dieser wird mit viel Liebe und Sorgfalt zu einen echten Hingucker umgestaltet und vor allem auch gepflegt.
Ätzend hingegen sind Ansammlungen alte kaputte, nicht zusammenpassende weder reinpassende Teile, mit Dreck und Staub überzogen, die ein reiner Dorn im Auge sind. Das ist hier Gott sei Dank nicht der Fall!
Meine Freundin, Golfmitspielerin und Frisöse wohnt in diesem Haus. Gestern habe ich ein paar Fotos gemacht. In der oberen Etage ist allein ein Raum mit einer riesen Sammlung von Fischhaken und Fischer Utensilien in jeder Ausführung und Alter. Da würde so manch ein Hobby-Fischer feuchte Augen bekommen. So weit bin ich aber mit den Fotos gar nicht gekommen.
Schaut her was ich für Euch habe:
Ich kann mich noch gut erinnern, so manch einen Baumstamm mit so einer Säge bei uns kleingesägt zu haben. Ein altes Fass als Beistelltisch.
Schönes Deko für den Wintergarten.
Dieses Teil stammt von der Urgroßmutter.
Das Unterteil des Tisches war mal ein Ziewagen für schwere lasten.
Oh ja! Sowas kenn ich auch noch! Später, als wir einen Traktor hatten ging das Holzsägen schonmal leichter.
Erinnert mich an "Almacén Trébol".
Die Holländische Herkunft ist nicht zu übersehen.
Eine Schnitzerei.
Der Garderobenspiegel!
Sowas hatten wir am Brunnen um Wasser hochziehen. Auch zum schlachten wurden die gebraucht. Doch wie schön als Blumenaufhänger.
Sowas wünsche ich mir schon lange für unser Garten/Terrasse... (Wennse mal fertig iss...)
Schnick-Schnack-Kolibri.
Eine alte Wasserpumpe.
Eeeehh... weiß nicht was das ist...
Das müsste eine Sonnenuhr sein...
Ein wenig geplätscher und Vogelhaus.
In der Garage.
Im Hobbyraum
Ein paar alte Poster
Eine alte Schiffsglocke und Geschwindigkeitsmesser.
Ein Schwimmer für Fischernetze.
Jede Menge Kram in der Scheune! Hier könnte ich mich stundenlang aufhalten!
Liebe Grüße!

Kommentare:

  1. Whow, einfach unglaublich. Soviele schöne Schätze in einem tollen Zustand. Man gut, das alles soweit weg ist....Da wär man sonst nicht zu bremsen. Fast so schön wie der Film Vom Winde verweht. Ich liebe auch diese Art von Häusern. Ganz liebe Grüße von Inge

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ela,
    wundervolle DInge!
    So manches schöne Stück hätt ich auch gern:-))
    Da findet sich ganz sicher ein tolles Plätzchen für!
    Es war sicher ein aufregendes Leben in Paraguay.
    Bekannte von mir waren vor....puh,(sicher sind es schon 15 Jahre her)
    dort für einige Jahre als Endwicklungshelfer.
    Wenn sie dann mal in Deutschland waren gab es immer lange schöne Nächte vorm Lagerfeuer und sie plauderten,zeigten uns Fotos.
    Es war einfach klasse und hoch interessant.
    Hi,wir könnten ja ein Treffen in der Scheune veranstalten:-)))
    GGLG
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ela, das sind ja ganz tolle Ansichten. So viele schöne Dinge und dabei meist doch Alltägliches. Ich hoffe, du hattest einen erfolgreichen Golftag. Bin schon gespannt auf deine Eindrücke und Erlebnisse auf dem Grün.LG ( ich muss jetzt los zur Malerei!)
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Sammerstuecke, mit viel Liebe dekoriert. Der Wohnzimmertisch gefaellt mir noch am Besten.
    GLG aus dem Osten,
    Sue

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ela,
    dieser Besuch hat sich gelohnt, wirklich. Schön, daß man Dich hat überall fotografieren lassen. Es sind wunderschöne alte Dinge dabei. Wenn der Platz da ist und man Freude daran hat - eine feine Sache. Aber manchmal kann diese Sammelleidenschaft auch ausufern.
    Mach weiter so, zeig weiterhin so tolle Fotoserien.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen