Mittwoch, 19. Mai 2010

Gehen wir ein Stück...?

Diese Woche muss ich ein paar Tage extra arbeiten. Meine Chefin und ihr Mann sind bis Dienstag zur irgendeiner Quilt-Veranstaltung in Minneapolis, USA.
Fast immer gehe ich die zwei Km zu Fuß. Es ist so wunderbar entspannend, egal zu welcher Jahreszeit und Wetter.
Heute war ich beizeiten unterwegs, bei Sonnenschein und mit meiner Kamera in der Tasche. Da kam mir der Gedanke, wie schön es wäre, wenn ihr mich begleiten könnt. Man entdeckt immer etwas und besonders schön ist das Vogelgezwitscher und die große Vielfalt an frischen, grünen Tönen! Also habe ich links und rechts drauflos fotografiert. (Fotos sind leider ohne Vogelmusik…)
Es ist eine ganz normale gerade Straße die von Poplar Hill nach Coldstream führt, oder umgekehrt.
Habt Ihr Lust auf einen Spaziergang? Dann los!
Wenn ich das Haus verlasse, schräg gegenüber fängt der Park an. Hier sieht man den Baseball Platz.
Hin und wieder sieht man eine gelbe Schleife um einem Baum gebunden. Das hat nichts mit dem alten Lied; "Tie a yellow ribbon round the old oak tree..." zu tun. Es soll an den Soldaten, die ihren Dienst im Grieggebiet ausüben, erinnern.
Blümchen...
Blick auf einer Seitenstraße.
Immer gerade aus...
Hausnummern die leicht zum merken sind.
Dann wird es ein wenig ländlich.
Der hat gerade erst sein Haus verkauft. Jetzt will er ein Stück Zaun und den alten Mustang auch noch los werden.
Weites Ackerland und in der Ferne eine Farm.
Grüne Vielfalt.
Diese Bäume warten noch auf ihre blätter... aber ich finde sie immer wieder faszinierend!
Ich stell mir immer vor es sind Menschen die da so krumm rumstehen. Ich weiß auch nicht warum.
Viel Natur!
Jetzt einmal den Blick zurück. Hinter mir liegt schon Poplar Hil
Mal Links...
Mal Rechts...
Und da fängt schon Coldstream an.
Erst noch ein "Log House".
Wieder viel Natur.
Und hier ist die Brücke.
Fats so schön wie im Spreewald...
Alte Ceder Bäume haben immer so ein schönes Gewurzel und so.
Links das Rathaus. Hier finden die Feiern Statt und hier haben wir geheiratet.
Jetzt im Frühling sind überall die Hidro's anzutreffen. Sie entfernen Äste und Bäume die langsam zur Gefahr werden, bzw zu nah an den Stromleitungen wachsen.
Auch hier mussten zwei Büume dran glauben.
Hier geht es zum Park, unser Conservation Area mit See und so.
Ich bin aber ertsmal angekommen und muss den alten Laden aufschließen.
Ich hoffe ihr seid noch nicht müde... jetzt geht es auf der anderen Straßenseite zurück Nachhause...
Überall wo es sumpfig ist, wachsen als erstes die "Skunk Cabbage", übersetzt "Stinktier Kohl"...
die heißen so weil die Blätter stinken und die Pflanze sieht aus wie Kohl!
Ach ja, könnt ihr die Katze sehen? Gut getarnt!
Die Abendsonne ist wunderschön!
Und was wäre ein perfekter blauer Himmel in Kanada ohne meine geliebten Aasgeier?
Und wieder fast Daheim, ist ja noch eine Kirche!
Ein alter Schuppen.
Und wieder Zuhause wartet eine Überraschung. Eigentlich habe ich ja damit gerechnet...Hanni und Heinos Piepmätze sind heute geschlüpft!!! Vorerst noch ganz winzig und nur zwei kleine graue Knäulchen zu erkennen, aber es werden bestimmt noch Fotos folgen!
Ich hoffe, der Ausflug hat Spaß gemacht und ich habe Euch nicht zu sehr strapaziert!
Danke dass Ihr mich auf meinen Weg zur Arbeit begleitet habt!
Liebe Grüße!

Kommentare:

  1. Danke für diesen schönen Spaziergang, habe mich bei und mit Dich gefühlt, alls wäre ich mit gelaufen. Hat gut getan, danke

    abrazos y besos
    Isolde

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ela, jetzt bin ich aber kaputt vom langen Weg. Vor allem ist mir der strahlend blaue Himmel aufgefallen - Neid, Neid, Neid.
    Schön, dass wir zusammen spazieren waren.
    LG
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich liebe Ela! Was für eine schöne Landschaft. Kann man da gefahrlos allein so weit gehen? Hier traut man sich das oft gar nicht mehr, selbst in nicht so weitläufigen Gegenden.

    Dachte zuerst - dieser Post NACH der Arbeit ... aber wir haben ja die Zeitverschiebung *lach*
    Und Aasgeier habt ihr da auch ... das unten ist aber eine Taube? Zu niedlich :-)

    War sehr schön, dieser Spaziergang und ich danke Dir dafür. Auf diese Weise ist es möglich, von hier aus ein anderes Land außerhalb der gängigen Reiseführer zu besuchen. Einfach toll!

    viele liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ela,
    ich bin Dir gern gefolgt. Habe mit großem Interesse alles gesehen. Dir ist es heute auch nicht langweilig geworden, mit all Deinen vielen Freunden im Schlepptau.
    Ziemlich am Ende steht ein Baum mit gelben Blüten - kannst du mir verraten wie der heißt?
    Handelt es sich um einen Hollunder? Du würdest mir sehr helfen, ich glaube, es sind die Blüten die mir aufgefallen waren und nicht einzuordnen sind.
    Es war wieder wunderschön bei Dir, mit Dir.
    Ganz liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ela,
    vielen Dank für den schönen Spaziergang. Ich bin gerne mit Dir gegangen. Das läufst Du jeden Tag, so eine einsame Strecke?
    Na, ja, für den Körper ist das ja ganz gut.
    Liebe Grüsse
    Ingeburg

    AntwortenLöschen
  6. War das nicht schön zusammen spazieren zu gehen ??? Ihr habt es dort wirklich wunderschön und Natur pur. Ich folge dir jederzeit wieder gerne. LG Inge

    AntwortenLöschen
  7. Mir hat der Spaziergang super gefallen! Eine wunderschöne Gegend und viel zu sehen...
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. schöne bilder, schöner blog. dein quilt gefällt mir sehr. sieht nach wahnsinnig viel mühe aus.
    lg

    AntwortenLöschen