Montag, 24. Mai 2010

Victoria Tag

Im März hatte ich noch ein paar Einträge vom verschneiten See. Heute habe ich dort gebadet!
Bei Temperaturen von 29º im Schatten musste ich einfach zu meinem geliebten See fahren. Erst war ich nicht so sicher, weil ja heute ein Feiertag war und ganz Ontario sucht das Freizeitvergnügen. Doch von Huronsee habe ich Euch ja schon viel berichtet. Hier redet man von Ontarios Westküste!
Ich bin wieder zu meinem lieblingsfreizeitpark den Pinery gefahren. Dieser Park hat alleine schon 13Km Strand. Immer wenn ich hier ankomme, fühlt sich mein Herz und meine Seele wie ein Popcorn in der heißen Pfanne!
Klar waren sehr viele Leute da, doch selbst in der Mittagszeit war der nächste Strandnachbar mindesten 30Mtr entfernt.
Ich habe mich diesen Platz ausgesucht um meinen neuen Quilt einzuweihen.
Am Vortag müssen wohl ein paar Kinder diesen Wigwam aus Treibholz gebaut haben.
Hier ein Foto vom See aus, damit Ihr sehen könnt, dass ich auch wirklich gebadet habe. Es war herrlich erfrischend!
Am Nachmittag habe ich noch eine kleine Wanderung im Park unternommen.
Hier gibt es viele Wanderwege. Ich habe mir einen 3Km Rundgang ausgesucht.
Alles Dünengebiet und daher auch hügelig.
Überall schöne wilde Blümchen.
Lichte Stellen mit viel altes Holz. Doch hier bleibt alles so liegen, es darf nicht entfernt werden.
Nur nachgepflanzt.
Mal sehen ob ich auch mal so alt und buckelig werde.
Leider bietet die Natur (für uns Menschen) auch unangenehmes. Jetzt im Frühjahr sieht man überall diese Dinger in den Bäumen. Hier wachsen die Raupen heran und kommen jetzt hervor.
Alles voll! Erst bin ich nur mit gesengtem Blick gegangen, ich wollte nicht ständig drauf treten. Doch irgendwann dachte ich; „Küsst mich doch am Buckel! Ist mir doch egal wenn ihr unter meine Schuhe klebt!“ Doch ich habe es schnell zurückgenommen und hoffte sie nehmen mich nicht beim Wort. Ich hatte ja meinen Rücken frei… die Vorstellung igitt! Zumal konnte man sie ununterbrochen von den Bäumen auf den Blättern am Boden fallen hören… Ich glaub heute Nacht werde ich davon träumen.
Ihr könnt die Blider anklicken zum vergrößern, dann sieht ihr die Teile richtig schön groß und habt auch was davon!
In dieser Gegend muss es vor kurzem gebrannt haben. Schade!
Ein Brandopfer
Dann ging der Pfad weiter entlang des Ausable Flusses der durch den Park fließt.
Ja… und was wäre ein perfekter Tag ohne ein paar majestätisch gleitende Aasgeier am Himmel?
Der Farn wächst als erstes nach, bald ist hier alles zu.
Diese kleinen Glockenblumen stehen überall.
Sie zeigen immer nur nach unten, so musste ich sie auch von unten nach oben knipsen.
Es war wunderschön! Dann habe ich noch ein paar Anhalter mitgenommen, aber auch nur weil sie mir versicherten, Freunde von meinen kleinen Pumukl zu werden!
Ja wirklich, unterwegs hielt ich an einem Yard Sale an. Da stellen die Leute Sachen raus die sie nicht mehr brauchen und man kann sie für wenig Geld kaufen.
Diese ganze Bande, nebst Spielsachen hat mir einen Dollar gekostet! Wirklich! Da kann ich doch nicht nein sagen!
Inzwischen ist es spät am Abend und draußen hört und sieht man überall Feuerwerk.
Victoria Tag verabschiedet sich… ich tue es auch!
Liebe herzliche Grüße!

Kommentare:

  1. Finn wird sie lieben! und auch Jakey...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ela, ich freue mich sehr!!! über jeden neuen Leser und wenn der, wie Du noch sooooo weit weg wohnt, finde ich es besonders spannend!
    Herzlich willkommen bei mir !!!

    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. schöne bilder. der see! den herrlichen tag kann ich gut nachvollziehen.
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Meine liebe Ela, ich habe auf das Vergrößern deiner Raupen - Bilder lieber verzichtet. Die Vorstellung jagt mir schon im kleinen Format einen Schauer über den Rücken. Aber sonst hattest du ja scheinbar einen tollen Tag.
    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ela,
    eine interessante Post mit tollen Fotos.
    Hier sind auch sehr viele Seengebiete.
    Doch wenn die Sonne scheint kann man sich vorstellen was hier los ist!
    Aber so wird es dann überall sein.
    Insekten können eine echte Plage werden.Mir kribbelts schon.
    Die sind so riesig und haben wohl großen Appetit?!?
    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünsch ich Dir.
    Moni

    AntwortenLöschen
  6. Neee, lieber nicht vergrößern.... Aber tolle Seiten von Canada hast du mir wieder gezeigt. Einfach nur schööön. Aber vom Baden im See kann man hier nur träumen. Wir haben so starken kalten Ostwind heute, da bekommt man draußen eine Gänsehaut, obwohl die Sonne scheint mit 16 Grad. LG Inge

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ela,
    also die allerliebsten Stofftiere und Spielsachen haben mir besser gefallen als die Raupen. Ich kann diese Kriechtiere überhaupt nicht leiden.
    Aber ansonsten hast Du uns wieder wunderschöne Bilder gezeigt und uns mit auf einen 3 km langen Rundweg genommen.
    Victory hat seinem Namn alle Ehre gemacht.
    Liebe Grüße
    irmi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ela,
    so warm hatten wir es in Quispamsis nicht. Wieder wunderschoene Bilder, solltst evtl. mal ueberlegen, ob Du ausstellst....Feuerwerke konnte ich beim Abflug von Toronto aus erkennen, sah schoen aus. Mittlerweile bin ich heile in Norddeutschland angekommen und konnte auch hier den Sonnenschein geniessen.
    GLG Susi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ela,
    danke für die tolle Führung! Hast Du Deinen Quilt doch mit rausgenommen. Aber wenn man schon so ein schönes Stück hat, will man auch außerhalb des Hauses etwas davon haben. Ist es vielleicht auch Brauch in Canada, ein Quilt mit an den Strand zu nehmen? Es ist wirklich sehr interessant, über andere Länder auf diese Weise zu erfahren! Das finde ich auch überaus spannend. Die Natur unterscheidet sich teilweise gar nicht so von unserer. Aber die vielen Raupen ... ich hoffe, daß hier nicht auch so eine Plage kommt.
    Was das Holz betrifft, liegt es hier teilweise auch. Kommt auf den Wald drauf an ... Es gibt auch viele Benjeshecken hier, was gut für die Tiere ist.
    Ich wünsch Dir einen schönen heutigen Tag und sende viele liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ela,
    einen wunderschönen Weg hast Du gewählt für Deine kleine Wanderung. In Gedanken bin ich mitgelaufen.
    Mit Kanada verbinde ich immer Kälte. Das es dort auch 29 ° werden kann, wow.
    Das Bild mit den Raupen habe ich vergrössert. igittttigitt. Dann hast Du aber Glück gehabt, dass Dir keine in den Nacken gefallen ist. Denn das ist nicht lustig.
    Gut dass Du ein Herz für die kleinen Anhalter hattest und Du sie mitgenommen hast.
    Liebe Grüsse
    Ingeburg

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Ela

    Schöne bilder und ein sehr schöne nature.

    liebe grüsse, Joop

    AntwortenLöschen