Samstag, 10. Oktober 2015

Wut im Bauch

Außer einen kurzen Eintrag am letzten Donnerstag, hab ich eine Weile nichts gepostet. Es ging nicht, denn mit einer dicken Wut im Bauch wäre nichts Gescheites rübergekommen. Ich musste erst wieder runter kommen und dazu brauchte ich eine ganz lange Leiter… so eine eins, zwei Wochen lange Leiter ungefähr.
Jetzt geht’s besser, aber die Wut im Bauch ist noch da. Alles könnte so schön sein. Wunderschönes Herbstwetter, schaut euch unsere Straße an…
 Der Wald ums Haus wird von Tag zu Tag goldiger…
 Die Charlys und Co. springen herum und machen so viel Freude…
 Ein Vogel Gezwitscher von morgens bis abends…
 
 Der Aufenthalt und die Arbeit im Garten macht so viel Spaß…
 (Unten) Eine miese Bildqualität, aber es war früh morgens am vergangenen Mittwoch als ich aus mein Schlafzimmerfenster schaute.
Insgesamt waren sechs Rehe da, doch der erste Kameraklick scheuchte sie im Wald.
Ja, es ist herrlich hier draußen mitten in der Natur zu leben… nur wenn da nicht der Ärger mit den Banditen von der Telefon/Internet Gesellschaft „BELL“ wäre!
Vor zwei Monaten habe ich darüber berichtet und eigentlich hat auch irgendwann alles geklappt… Erster Monat Rechnung über $200,00 mit Anmeldung etc. ganz ok… Juli Rechnung $612,00! Wir total geschockt, stundenlang über mehrere Tage am Telefon gehangen und von einen geschulten Idioten zum Nächsten verbunden… Ergebnis = 0!
Telefon/Internet abgeschnitten ohne Warnung. Keine andere Wahl, musste bezahlt werden. Telefon/Internet wieder angeschlossen $49,00!
Rechnung von August über $ 1400,00! Bescheid gleich mitgeliefert, dass wenn nicht bis 13.10 bezahlt, wird wieder abgeschnitten!
Jetzt hat Kurt einen langen Brief geschrieben und an seinen Anwalt weitergegeben.
Ihr könnt euch aber nicht vorstellen wie viel Ärger wir in den letzten Wochen mit diesen Banditen Ärsche hatten. Es ist ja auch nicht so, dass wir das Geld so herumliegen hätten, im Gegenteil, da ist noch so Einiges, was dringend angeschafft werden sollte.
Die argumentieren, dass weil hier keine Internetlinie ist, das Mobile Internet sehr teuer ist. Außerdem, umso mehr wir benutzen, umso teurer wird es.
Gut und schön, aber werden dann auch die GB in einen anderen  Maßstab gerechnet, oder warum haben wir hier den doppelten Verbrauch als vorher?
Ach, ich will und kann nicht mehr davon reden, doch im Moment haben wir absolut keine andere Möglichkeit als das Internet total auf das aller Wichtigste herunter zu schrauben… wenn ich nur daran denke wird’s mir schon schlecht. Ich liebe mein Internet!
Oh, du kalter und einsamer Winter kannst kommen… ich schau mir aus Langeweile jede einzelne Schneeflocke die vom Himmel fällt an…
Genug gejammert!
Immerhin haben wir gerade genug Ärger, so ist zumindest genug Abwechslung in der negativen Phase!
Bitte versteht, wenn ich in Zukunft Blogs nur ganz flüchtig anklicke und auf den Luxus zu kommentieren leider verzichten muss.
Es ist auch total verständlich, wenn ich keine Kommentare mehr bekomme, ich freu mich auch über jeden Besuch ohne den Senf! Mit ist natürlich schöner… aber wie pflegte mein Ex (einer von denen) zu sagen; „tit for tat“!
Viele von meinen treuen Kommentatoren rufe ich dann viel lieber hin und wieder telefonisch an (da haben wir GsD eine sehr gute rate), vorausgesetzt ich bin im Besitz der Tel. Nummern.
Wenn ich selber Einträge poste, mache ich es eh erst alles off-line und schraube meine Fotos immer auf ganz niedrige Pixelstufen, dann geht es schneller und ist nicht so eine große Belastung.
Denn auf meine Blogeinträge will ich nicht verzichten, auch wenn es oft nur ein Schmarrn ist.
Na dann… auf magere Internet Zeiten und ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Ella- kann deine Wut so verstehen! Das ist echt Halsabschneiderei! Trösterchen- ich wünsche dir das es da irgenteinen Ausweg gibt! Habt ihr keinen öffentlichen Hotspot? Dann schnapp dein Läppi und ab dahin zum posten! Öffentliche hotspots kommen hier immer mehr und in Kneipen + auch öffentlichen Gebäuden!
    GLG und Knuddler von Elma

    AntwortenLöschen
  2. Guten Mogen liebe Ella,

    also mal gut dass ich mich gerade nicht verschluckt habe (bin nebenher am frühstücken). Da war es dann egal dass mir das Brötchen aus der Hand gefallen ist. Kann dann auch erst mal auf dem Tablett liegen bleiben damit ich tippseln kann.

    Boa, das ist ja wohl der Oberhammer mit denen bzw. mit den Kosten. Das hört sich ja schon fast wie ein Prepaidstick an bzw. die Kosten. Zumindest war es mal vor Jahren so...da hatte ich bei meinem ersten Besuch auf der Insel auch so Negativerfahrungen machen können^^ Ist jedenfalls ein ganz schöner Hammer, wo man doch auch annehmen sollte dass es dort bei euch auch eine Linie geben sollte. Ich meine so ab vom Schuss seid ihr ja nicht (zum nächsten Ort) und dann auch noch sozusagen eine Hauptverbindung vor der Türe.

    Ich kann nur hoffen das es eine Lösung geben wird, denn so ohne Internet wäre doch schon ziemlich doof, ebenso auch nur eingeschränkt auf das Minimale. Zumindest wenn es ständig so sein wird.

    Da können dann nur solch schöne Begegnungen der Flora und Fauna einen Moment zufrieden und glücklich stimmen. Versuche zumindest sie voll auszukosten, und auch wennste nicht kommentierst oder weniger von dir hören lässt (übers Net), du weisst ja: mich wirste nicht los ;-))

    Lass dich mal ganz feste von mir drücken

    Saludos y besitos

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ella,
    so ein Mist !
    Ich würde im Dreieck springen, nur, es nützt wie man sieht ja nix.
    Für mich wäre das auch eine Katastrophe . . . ich verstehe dich nur zu gut, meine Blogs sind mir auch so wichtig und , wie du schreibst, mit Schneeflocken zählen möchte ich auch nicht unbedingt meine Winterzeit verbringen ;-)
    Ich drücke die Daumen, dass der anwalt, den ihr eingeschaltet habt etwas erreichen kann, aber der Ärger und der Kampf, der damit verbunden ist. den müsst ihr überstehen, dazu wünsche ich viel Ausdauer und letztendlich auch Erfolg !
    Ich bleibe dir auf jeden Fall erhalten, gerade habe ich dich entdeckt und nun lasse ich nicht mehr locker :-0
    Deine herrliche Bildfolge mit dem Text dazu ist ein Traum, versuche dein wunderschönes Umfeld zu genießen, das ist ja doch ein Privileg, so zu wohnen !
    Ich schicke dir ganz liebe ♥licheGrüße aus Deutschland
    und machs´s gut , bis denne . . .irgendwann
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Boah, das ist ja eine Sauerei!
    Hoffe da kann man noch was klären. Da kann man sich ja nachher gar nichts mehr leisten, wenn man das Internet nutzen will.
    Ich hoffe es kommt noch eine günstige Lösung.
    Die Wut kann ich sehr gut verstehen!

    Alles Liebe
    KaTe

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ella
    Ich kann Deine Wut verstehen.Nur warum klären diese Leute die Kunden nicht vorher richtig auf ?
    Ich wünsche Euch viel Glück ,dass sich alles noch mal richtig klärt.Vielleicht ist der Vorbesitzer vom Haus darum dort weggezogen.
    Der Tipp von Elborgi ist Klasse.Bei uns kann man auch schon in großen Supermärkten und Rathäusern kostenlos ins Internet.
    Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe dass ihr eine gute Lösung bekommt,und Kopf hoch.
    Liebe Grüße Christa...

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ella,
    das ist ja eine Frechheit sondergleichen. Ich hoffe das bleibt nicht so mit den Gebühren.
    Aber schön habt Ihr es ! Das Laub sieht ja wirklich goldig aus.
    Lass Dich nicht nur ärgern !
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ela, da wäre natürlich auch sehr schade, denn deine Blogeinträge gehören eigentlich dazu. ich lese sie immer sehr gerne. Deine Fotografien sind immer toll und es wäre schade wenn diese Fotos in der "Schublade" verschwinden würden. Also ich werde deine Einträge auch weiterhin kommentieren. Liebe Grüsse Angela

    AntwortenLöschen
  8. Ach herje, das ist ja wie eine Amputation.
    Das kann dann aber ein langer Winter für Dich werden.
    Gibt es denn in Kanada nur einen Telefonanbieter?
    Liebe Grüße aus Deutschland
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. ...oh, das würde mich auch sehr ärgern, liebe Ella,
    denn auf mein Internet möchte ich auch nicht mehr verzichten...und gerade, weil deine Kinder und Enkel nicht um die Ecke wohnen, da braucht man das doch, um auch bildlich im Kontakt zu bleiben...gibt es keinen anderen Anbieter? der euch vielleicht eine Leitung legt?

    versuche nur, dich von der Wut nicht auffressen zu lassen und dem Ärger nicht zu viel raum in deinem Leben zu geben, das lohnt sich auch wieder nicht...vor allem, wenn man es nicht ändern kann,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ella,
    das ist wirklich sehr, sehr ärgerlich. Aber auf das Internet möchte man nicht
    unbedingt verzichten.
    Deine Fotos sind wunderschön und lassen erahnen, in welchem "Paradies"
    du lebst. Du musst die Wut im Bauch vergessen. Dazu ist das Leben zu kurz.
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ella,
    Du weißt ja, dass wir das gleiche Problem hatten.
    Wir haben den Anbieter gewechselt. Bis jetzt, toi, toi, toi, klappt es bei
    uns hervorragend.
    Vielleicht habt Ihr ja auch die Möglichkeit.
    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen....
    Einen schönen Sonntag aus Merida sendet Dir
    Gil

    AntwortenLöschen
  12. Ohhh......kann mir schon vorstellen das dies ärgerlich ist. Wünsche dir das bald alles wieder seine Richtigkeit findet!
    Du lebst ja richtig paradiesisch wie man auf den Fotos sehen kann.....einfach herrlich!!!

    Schöne neue Woche,
    Eva

    AntwortenLöschen
  13. Ella, da wäre ich auch wie das HB Männchen in die Luft gegangen! So eine Frechheit!!!
    Deine Fotos sehen wieder so toll aus! Um euch herum nur Wald - das muss so ruhig bei euch sein!
    Ich liebe diese bunte Vielfalt von Farben der Blätter! Leider hatten wir heute Nacht den 1. Frost und nun werden hier viele Blätter vom Baum fallen. Ganz schön früh.

    ganz liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  14. Das ist schon ärgerlich, liebe Ella. Ich kenne es noch nur zu gut ... als wir im Waldgarten wohnten, hatten wir extrem langsames Internet, zuweilen fiel es ganz aus. Da war selbst Bloggen jedesmal ein Drahtseilakt. Kommentieren war zu der Zeit auch nicht viel drin. Irgendwann bekamen wir dann schnelles Internet, doch dann zogen wir ja bald weg und wo wir jetzt wohnen, gibt es auch immer wieder Ausfälle. Wir haben zwar Highspeed, doch es kommt bei uns leider nicht so schnell an, wie es sollte. Irgendein gegendspezifischer Mangel, der sich scheinbar technisch nicht ausgleichen läßt.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen