Mittwoch, 27. April 2011

3,2,1... auf die schnauze!

nur wenig natur heute
ein stueckchen von nájera.



mein *****hotel...

heute nix schoener camino... fast die gesammte strecke neben, unter oder ueber autobahn!
nur kurz ein wenig natur, aber mit autobahn sound! egal ich bin in Nájera = wieder 30 km!

danke fuer euren support!

kurz nachdem ich logroño verliess, erklaerte ich ein canadischem ehepaar wie begeistert ich von meinen laufstoecken bin. ich danke jeden tag 100x dass ich sie habe. sie haben mich schon so viel geholfen und so oft davor bewahrt hinzufallen. ich habe sie sogar "angelitos" genannt... keine 10 mtr weiter, halfen die angelitos auch nichts mehr. meine rechte schuhsenkelschlaufe verhagte sich am linken schuhhaken... es war ein asphaltierter weg... ich viel sowas von hin. nach dem schock aufgestanden, hatte nur eine paar schrammen an den haenden und eine wunde am ellebogen... es ging weiter, doch nach und nach spuerte ich immer toller, dass meine rippen geprellt waren. ach leute... wenn jemand von euch gegen mich gewettet hat, jetzt waere der richtige moment den einsatz zu erhoehen!

ich habe schmerztabletten genommen ( schon wegem knie) das tut immer wieder hoellisch weh sobald es ein wenig bergab geht. aber beim schneuzen oder schuhe binden spuehre ich meine rippen. na toll!!!

doch die groesste herausforderung bleiben die herbergen... obwohl, heute morgen standen sieben franzosen auf der treppe spalier und salutierten... sie nennen mich "the canada mounty". na ja, mein hut, rote jacke, beige hose... vor freude benutzte ich mein gesammtes franz. vokabular: merci und bonschur!

ich habe euch ein bild von meiner bleibe heute abend gemacht: ein raum 22 x 7mtr = 94betten!

ist ja fast so schoen wie damals in py als ich im knast war.

immerhin, sehr sauber und alle pilger muessen ihre sitefel im hinterhof lassen. die pups-marie habe ich schon vor 2 doerfer abgehaengt.

so meine lieben, jetzt werde ich mir was zum essen besorgen und spaeter ganz gemuetlich einen rioja geniessen. auf stephens wohl natuerlich!

na dann, bis zum naechsten report...

einen ganz lieben gruss!

Kommentare:

  1. ...ach manno---Ela---dir bleibt ja wohl auch nix erspart, nun die Rippen, ach ich weiß nicht, selbst wenn ich jung und gesund wäre, nachdem ich das so lese, ich würde es mir wohl nie zutrauen, aber du...du bist ja eine Frohnatur und hast Elan, also das wird...ja und ab 2.5. bin ich im Urlaub, ich erlebe dann das Ende---deinen Sieg---deinen Triumph ja gar nicht, schade, doch ich werde alles nachlesen, weil ich ja weiß, DU SCHAFFST DAS !!!!

    lG Geli

    AntwortenLöschen
  2. Na dann gute Besserung. Aber du bist ja hart im nehmen und da wirst du den "Rest" auch noch schaffen.
    Kopf hoch Angela

    AntwortenLöschen
  3. ich finde dich ganz toll. mit all den schmerzen hätte ich schon längst aufgegeben.
    bon camino.
    alles liebe weiterhin
    ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Ach mano Ela,
    musst mal wieder alles mitnehmen ;)
    Ich wünsche gute Besserung und vergiss nicht Du hast versprochen nicht zu übertreiben.
    Alles Gute und bleib stark, mach weiter!!!
    Hoffentlich gehts bald besser mit deinen Auas.
    Lass Dich durch nichts dein camino versauen, hab Spass und vergiss den Rest der Welt, ok? Viele liebe Grüße aus Berlin
    HDL abrazos y besos de tu hermana

    AntwortenLöschen
  5. ... und von mir noch viele gute Wünsche mit auf Deinem Weg!
    Renate

    AntwortenLöschen
  6. Ela- Du hast wirklich mehr als Pech!Ich bewundere Dein Durchhaltevermögen!
    Ich habe eben eine Kniespritze bekommen- hab dem Arzt gesagt: bitte doppelt stark- Ela braucht doch auch eine!
    Schön Bandage tragen- Voltaren einreiben und evt Entzündungshemmer nehmen!
    Pass auf Dich auf!
    LG
    Elma + Micha

    AntwortenLöschen
  7. ...kaum zu glauben, was du noch alles tragen mußt auf deinem Weg, liebe Ela. Jetzt ist aber bald genug.
    Dann wünsch ich dir, dass es gut weitergeht und nach Möglichkeit schmerzfrei!

    liebe GRüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. hallo, Ela

    du bist eine richtige Kämpfernatur! Bewundere dich, dass du trotz deiner Schmerzen noch so tapfer weiter machst!
    Drücke dich mal ganz dolle aus der Ferne!
    Alles Gute für morgen!

    Liebe Grüße Regina

    AntwortenLöschen
  9. Ach Ela, du Süße. Das mit deinem Knie hört sich fast nach Arthrose an. Das ist bestimmt ganz fies!
    Bitte nicht noch mal hinfallen. Pass schön auf dich auf.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Alles Gute, Ela! Ich bewundere dich sehr!

    AntwortenLöschen
  11. Nu muß aber Schluss sein mit den Schmerzen. Ich sage nur HEIDEGEIST. Nein, Spaß beiseite. Ich hoffe für dich, das sich das so schnell wie möglich wieder gibt. Alles Liebe von Inge

    AntwortenLöschen
  12. Weiterhin viel Kraft und positive Gedanken!
    Knuddler,
    Sue

    AntwortenLöschen
  13. Oh je, das hört sich ja nicht so gut an und ich wünsche dir auch eine gute Besserung und mögen sich die Schmerzen in Luft auflösen.

    AntwortenLöschen
  14. Ach, liebe Ela, was machst Du für Sachen. Zuerst mit Hindernissen abgeflogen, dann das Knie und jetzt auch noch die Rippen. Ich bewundere Deinen Elan. Und so wie ich Dich kenne, leider nicht persönlich, wirst Du es schaffen. Ich freue mich auf den Einlauf in das Ziel.
    Ganz liebe Grüße und gute Besserung für Knie und Rippen.
    Ingeburg

    AntwortenLöschen