Dienstag, 31. August 2010

Der besondere Stein

Falls Ihr jetzt dachtet, bzw. überhaupt an mich dachtet... wir sind mit unsere losgezogen, weil ich es nicht erwarten konnte… falsch!
Der Grund warum ich seit Tagen nicht mehr in Eure Blogs rumstöber und keinen Senf beitrage… ja, es gibt nun mal hin und wieder Zeiten, da geht es einem nicht so gut und ruck-zuck hat sich auch die „Null Bock“ Einstellung eingestellt.
Hinzu kommen noch so ein paar passende Ausreden wie; es ist so eine Affenhitze, die ganze Woche über 30º und hohe Luftfeuchtigkeit. Die gefühlten Werte liegen um die 40º! Da schleicht man von einem kühlen Plätzchen zum nächsten. Klimaanlage und Ventilator laufen ununterbrochen denn nicht einmal nachts kühlt es nennenswert ab. Jetzt ist es 20:45Uhr und es zeigt noch 29º an. Ohne dieses Gerät
ist nix drin. Soll aber ab Freitag runter auf 22º fallen.
Die nächste Ausrede; ich musste und muss zusätzlich Arbeiten weil meine Chefin mich braucht.
Dann kommt am Samstag Besuch aus Deutschland. Kurt sein bester Freund aus der Sandkastenzeit (huch… hört sich lustig an, besonders da es hier um Senioren geht) und seine Frau.
Ach, ich weiß nicht; ich schreibe hier einen meterlangen Entschuldigungsbrief und Euch ist es bestimmt nicht einmal aufgefallen das ich absent war.
Morgen und Donnerstag muss ich wieder arbeiten, aber zwischendurch werde ich bestimmt in ein paar Blogs kommen und mich auch bemerkbar machen. Versprochen!
An dieser Stelle, muss ich es einfach los werden… Danke, danke, danke für die vielen lieben Kommentare die Ihr immer in meine Blogs hinterlässt!
Noch was; die Leser die mich schon länger oder sehr lange kennen, können sich vielleicht erinnern, dass ich mal einen Eintrag hatte und dieser Stein vorkam. Es war am 4.4.2010 und der Post hieß „Ostersonntag!“
Hier einen Auszug:

(Das Foto bekomme ich einfach nicht hier her kopiert... grrrr!)


„…es ist ein Stein und er lag plötzlich vor meinen Füßen, ich wusste sofort es ist genau der Richtige um später in meinem Leben einen großen Zweck zu erfüllen. Was genau? Da müsst Ihr Euch noch eine ganze Weile gedulden. (Eine gaaaaanze Weile…)


Ok, eine ganze Weile ist inzwischen vergangen und als ich im Juni in Cincinnati war, fand Sonja diesen Hut und sagte; „Mama, dieser Hut ist genau der Richtige für Dich“. Ja genau, mir gefiel er auch und ich habe in mir gekauft.

(Der Stein liegt auf den Hut)

Der Hut und der Stein gehören zusammen. Es ist das zweite Teil des Puzzles!
Na, kommt ihr drauf?
Warum hat dieser Stein eine Bedeutung für mich und soll einen Zweck erfüllen?
Auf Eure Antwort bin ich gespannt!
Herzliche Grüße!

Kommentare:

  1. Guten Morgen, Ela

    Großartige Aufnahmen, Hut ist auch sehr schön.

    Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

    liebe Grüße Joop

    AntwortenLöschen
  2. ...Stock und Hut, das wäre mir gleich klar, dann gingest du auf Wanderschaft, aber Stein und Hut??? Habe auch den Osterpost nachgelesen, da ich ja damals noch nicht im Bloggerland war, aber der hat mich auch nicht weiter gebracht. Also muß ich meine Phantasie bemühen...war es vielleicht doch die Begenung mit der Schatzsucherin, die dich fasziniert hat und die du jetzt wiedertriffst? Oder geht euer Urlaub in ein felsiges/steiniges Gebirge? Jetzt bin ich aber wirklich sehr gespannt und freue mich auf des Rätsels Lösung. Nun wünsche ich dir, liebe Ela, noch einen sehr erfreulichen Tag, an dem kein Stein dich drücken mag, liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab' au' grad Pause! Weil ich bin nämlich in Urlaub! Jawoll! Mit die Svenja! Auf'm Motorrad in Frankreich! Kuhl, ne!

    AntwortenLöschen
  4. Ein schwieriges Rätsel haste da eingestellt. Es könnte sich um den Stein des Weisen handeln...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  5. ....eine Reise zum Stein der Weisheit,....also in´s Innerste Selbt......???

    AntwortenLöschen
  6. Natürlich hab ich dich vermißt !!!!!!!!!!!!!
    Und ansonsten ??? Grübeln, grübeln ist angesagt. Stein und Hut oder Hut und Stein.....Ich lass es erstmal sein. Ein bißchen Hitze darfst du ruhig rüberschicken. GGLG Inge

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ela,
    zunächst einmal einen ganz lieben Drücker von mir. Du mußt Dich wirklich nicht entschuldigen. Ich freue mich, wenn ich von dir höre. Und wenn du mal nicht schreiben magst - dann ist das auch ok. Manchmal ist da eine gewisse Leere. Oftmals hat man Probleme, die einen nicht mehr loslassen und dann ist eine gewisse Resignation da. Gehört das alles nicht zu uns Menschen? Macht das nicht unser Leben aus? Naja - bis auf die Sorgen: Die könnten schon fortbleiben.
    "Have a break" sagen die Engänder, wenn sie ausspannen wollen.Stimmt! Wir müssen öfter den Alltag durchbrechen, sonst sind wir irgendwann erschöpft und zerbrochen. (Diese klugen Worte sind nicht von mir, sondern von Kristiane Wybranietz)
    Ela, ich wünsche Dir viel kraft für die nächsten Wochen.
    Liebe Grüße und noch eine liebevolle Umarmung
    von Irmi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ela,
    ersteinmal möchte ich Dir sagen, dass ich auch solche "Null-Bock-Zeiten" kenne, gerade auch als bei uns noch sehr warm war .... also mach Dir keine Sorgen, dies kennen bestimmt alle "Blogger"!
    Freue mich immer über einen neuen Post von Dir und auch dieser hier ist wieder sehr interessant und rätselhaft.
    Auch ich dachte gleich an den "Stein der Weisen"
    aber es gelingt mir nicht den "Hut" dazu zu bringen. Es sein denn, der Stein ist sehr weit weg und Du brauchst den Hut für Deine Reisekleidung .... ja ich gebe zu, nicht sehr einfallsreich .... aber irgendwie scheine ich ein Brett vor dem Kopf zu haben!
    Freue mich auf Deine Erklärung und viel Spaß mit dem "Sandkastenfreund" und dessen Ehefrau!
    Grüße Dich herzlich
    Lilo

    AntwortenLöschen
  9. natürlich habe ich Dich vermisst, liebe Ela, aber ich habe den grund vermutet, weil es mir auch manchmal so geht (wem eigentlich nicht? umso größer ist dann wieder der spaß zum richtigen zeitpunkt ...) alles Liebe ... kri

    AntwortenLöschen
  10. huhu Ela!Ich dachte schon, wor kochen im Osten alleine vor uns hin, 35 Grad waren es heute (gemessen, nicht gefuehlt). Goenn Dir ruhig mal 'ne Pause, ich freue mich aber schon, wenn Dir wieder nach mehr tippen zumute ist. Bin im family room (Dennis' Zimmer), da isses abgesehen vom Keller am kuehlsten, die Schlafraeume haben knapp 29 Grad. Wir duerfen uns ja nicht beschweren, die 6 Monate Winter werden schon noch kalt genug ;o)Im Westen sollen sie schon Nachtfroeste haben... Fuehl Dich geknuddelt, ich schicke Dir viele gute Gedanken!
    GLG,
    Susi

    AntwortenLöschen