Montag, 1. Juni 2015

Bald himmlische Ruhe!

Dieser Eintrag soll keine Abschiedserklärung werden… es geht eher um Veränderungen. Ok, ich langweile euch bestimmt mit meinen ständigen Lebensveränderungen, aber es ist leider so und glaubt mir, ich habe es auch satt und sehne mich nach Beständigkeit und vielleicht doch noch irgendwann
auch sowas wie ein echtes Zuhause zu besitzen.
Doch bis es soweit ist, bleibt es vorerst bei „mach das Beste draus“.
Übrigens ist mir heute in aller Herrgottsfrüh, bei meinem täglichen
„über das Leben nachdenken“ inspirierenden Pott Kaffee im Bett,
 bewusst geworden, dass meine immer häufiger auftretenden Blogfaulheitsphasen, wenig mit Faulheit oder fehlenden
Themen zu tun haben.
Ok, muss zugeben; an Zeit und sehr langsames, 
hinkendes Internet liegt es zurzeit auch.
Das Problem ist eher, dass ich zu viel habe und gedanklich
 erst alles in einen einzigen Eintrag unterbringen will.
Dann wird’s mir schwindelig, zu viel und schon wird’s verschoben.
Dann kommt hinzu, dass ich mir viel zu viel Mühe gebe,
 es evtl. Jedem recht zu machen.
So wie; vielleicht passt es den einen oder anderen nicht
und entscheide mich letztendlich für einen dicken Brocken Sonnenschein.
Was wiederum zu seltene Posts führt, denn glaubt mir; nur weil ich
immer über schöne Erlebnisse und Dinge schreibe,
muss es im echten Leben nicht ständig so sein.
Dann sind da auch noch die lieben Leser, die sich weniger über Inhalt freuen,
sondern mehr über das „ach schauen wir mal, wie viele Rechtschreibfehler
sie heute wieder rein gehauen hat“. Ich kann es mir auch bildlich richtig vorstellen, wie mein Text von den kleinkarierten Mausedreckaufsteller ausgedruckt wird, nur um diesem mit Rotstift zu überarbeiten
und anschließend das Ergebnis drunter zu schreiben.
Für euch Lieben, habe ich ein kleines Dankeschön;
(Aus Pinterest kopiert. Danke Ingbert-Maurice Scholz!)
 Weiter geht es mit der baldigen himmlischen Ruhe.
Anschließend kommen erst ein paar Schnappschüsse, die ich eben
 in weniger als drei Minuten von unserem Balkon aus gemacht habe.
 Kanada ist so groß, die Weite unendlich, Natur einmalig,
doch wo ist der (schwer) Verkehr am schlimmsten?
Vor unsere Haustür!,
Bzw. vorbei an mein Schlafzimmerfenster.
Die die mit mir hin und wieder telefonieren oder Skypen, wissen es.
Obwohl ich vorher immer erst Fenster schließe, werde ich ständig
gefragt ob gerade ein Laster durchs Zimmer fährt.
 Wir wohnen direkt an einer X Kreuzung (sagt man dann Xreuzung oder Ixung?), und zwar an der Schnellstraße oder Highway 22 und die LKW Route die von und nach Norden und Osten den gesamten Transport erledigt.
 Im Garten kann man sich nur durch ständiges Anschreien verständigen.
Am Wochenenden fallen die LKWs zum größtem Teil weg, dafür sind dann
die Jungs und Mädels mit ihren aufgemotzten Harleys zu duzenden unterwegs.
 Wie ihr sieht, nur einen weiteren Grund, sich auf himmlische Ruhe zu freuen.
Hier ist es sehr schwer was zu mieten, besonders auf dem Land
und teuer darf‘s auch nicht sein.
Doch wir hatten echt Glück und sind jetzt stolze Mieter von
einem Bungalow, eher sowas wie ein Ferienhaus.
 Es besteht aus ein großes Wohnzimmer, großes Esszimmer, offene Küche, zwei Schlafzimmer die leider sehr (arg sehr) klein sind… vielleicht nicht ganz so klein dass man im stehen schlafen muss, aber doch eben klein.
Dann ist da noch einen Sonnenraum, Badezimmer, sehr großer Eingang, doppelte Garage mit zwei unfertigen Nebenräumen, Schuppen und einen
Holz-Deck mit Pavillon Überdachung und Moskitonetz!!!
 Das schönste; es liegt mitten im Wald und
Nachbarn sind im Sommer unsichtbar.
Kein Frachtverkehr und nur eine Handvoll Autos in einer Stunde!
Mehr Details und wie ich meine erste Nacht dort in der „Schnecke“
(unser Camp-Trailer) verbracht habe folgt!
Herzliche Grüße!

Kommentare:

  1. It sounds like it is a quieter home. xoxo Su

    AntwortenLöschen
  2. Das schaut doch ganz gemütlich aus. Ganz egal wer was sagt über dein Blog, es ist dein Leben und du machst es richtig!
    Ich hoffe, dass du dein Entschluss bei deinem ?Ex-? Mann ....sorry ich weiß es gerade nicht genau, dennoch auch für dich nutzt und auch für dich was machst. Es ist aber sehr sehr toll von dir, ihn da nicht alleine zu lassen. Hoffe alles wird dennoch gut ................... ruhig schauts dort ja aus :-)

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ela----- ich hoffe ihr habt eine gute Zeit in dem Häuschen! Bissel Ruhe tut ja auch mal gut
    Was du so über ide Meckerer schreibst- vergiss sie- es ist Dein Blog dein Leben wem es nicht passt muss ja nicht lesen! Ich suche bestimmt nicht nach Fehlern oder so- ich will einfach nur wissen wie es Dir geht ! Der Spruch ist übrigens Klasse!
    Ela- wir denken viel an dich - lass es dir gut gehen- GLG von Elma + ihrem Exverlobten

    AntwortenLöschen
  4. Ella, schreib einfach von der Leber weg was Du loswerden moechtest. Wenn es jemanden nicht passt, braucht er es ja nicht zu lesen. Es kommt nicht auf die Gramatik an! Kann die Besserwisser nicht leiden, die sich ueber jeden noch so kleinen Tippfehler mokieren (mein Ex ist so einer).

    Euer neues kl. Haeuschen kann eine Oase werden in der Du zur Ruhe kommst und Kurt hoffentlich gesund.

    Ich wuensche Dir,dass sich Dein Leben wieder zum Guten wendet. Toi toi toi

    Herzliche Gruesse and a big hug

    Mecki

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ella,
    mir gefällt, was du schreibst. Deine Berichte finde ich immer sehr interessant. Ihr habt ja einen ganz wunderbaren Bungalow angemietet. Da hattet ihr wirklich großes Glück!
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  6. hallo liebste Ella,
    das ist ja ein ganz toller "ruheraum" (kicher). schön schaut das aus und wenn du dann auch
    keinen lärm hast, ist das ja vorzüglich !!!
    ich freue mich schon auf deinen weiteren bericht...... echt !
    glg
    margit

    AntwortenLöschen
  7. Ach liebe Ela...was habe ich herzhaft über den Text gelacht. Echt ein klasse Aufsatz und sowas von wahr!!! Wie bekloppt müssen die Menschen sein die nur laufend Fehler suchen. Sollen sich alle mal an den Kopf fassen....klar ich habe auch Momente wo ich "schreien" könnte, dann aber mehr wenn ich etwas höre ..so wie den schwarzen Rappen, den weissen Schimmel, neu renovieren....aber meine Güte...was sind schon Rechtschreibfehler:

    einmal wenn eigentlich nur im Ausland gelebt hat (irgendwie verdreht sich da manchmal auch schon bei mir die Grammatik)

    wenn man gar nicht wissen kann ob der Mensch am anderen Ende der Leitung eventuell auch eine Lese-Rechtschreibschwäche hat

    ...oder sich auch die Fehler durch schnelles Tippseln einschleichen...(die lasse ich auch stehen, bin ja nicht im Diktat, gelle)

    Lass dich jedenfalls durch sowas nicht ärgern, und weisste noch was? Ich freue mich sowas von für dich/euch. Toll dass ihr das Haus gefunden habt. Schaut von aussen schon klasse aus, und auch wenn (wie du schreibst) kleiner...denk daran: dann hast du auch weniger Arbeit damit und kannst es endlich mal genießen draussen zu sitzen, die Seele baumeln lassen und vor allem auch die Tiere beobachten. Freue mich riesig und bin schon total gespannt was du noch daraus "zaubern" wirst.

    Mucho Saludos, besitos y abrazos mi amiga

    N☼va♥

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Ela,
    deinen Blog lese ich am allerliebsten. Ohne auf Rechtschreibfehler zu achten. Das ist so aus dem Leben gegriffen. Mach weiter so und lasse dich nicht stören von irgend welchen Spinnern. Ich wünsche euch von Herzen, dass ihr ein wenig zu Ruhe kommt. Es kommen sicher wieder bessere Zeiten.
    LG
    Heide

    AntwortenLöschen
  9. Ärgere dich nicht über die Neider ;-)

    Die wollen selber alle nur raus und was sehen :) Aber schaffen es nicht und machen es dann anderen mies.


    Das neue Häuschen klingt wirklich nach himmlischer RUhe.

    Bin schon sehr neugierig auf weitere Berichte :)

    LG KaTe

    AntwortenLöschen
  10. Jetzt habe ich mal bis hier runtergelesen. Das wußte ich auch noch nicht, daß Du an so einer stark befahrenen Straße wohnst. Da hast Du es ja noch schlimmer als wir in unserem Dorf, wo zwar Durchgangsverkehr, aber doch kein Schwerlastverkehr und immer auch Pausen vom Verkehr sind. Aber nun habt Ihr es ja viel schöner getroffen, da ist man dann sicher doch froh, wenn es ruhiger wird. Ein kleines Schlafzimmer kann auch ganz kuschelig sein. Das wünsch' ich Dir jedenfalls ...

    AntwortenLöschen