Dienstag, 16. Juni 2015

Verwechslungen und grausliche Partygäste

Ausgestattet mit ausgeborgtem Anhänger des 
Nachbarn, machten wir uns letzte Woche
 auf dem Weg um eine größere Menge Blumenerde 
fürs neue Domizil zu besorgen. 
Vom Baumarkt oder Blumenhändler 
das Zeug Säcke weis zu kaufen, wäre endlos.
Dort angekommen und gefragt ob, wie 
und was kostet… der nette junge Mann erklärte;
„normal quality top soil, $20,00 a bucket
 and top quality with fertilizer $30,00 a bucket“.
Als ich „bucket“ hörte, dachte ich an „Eimer“…
...ich dachte erst, der nette junge Mann 
hat nicht verstanden. 
Wir wollten die Erde doch nicht am Bach durch 
ein Sieb schwenken… und nach Gold suchen!
Ich hörte schon die paar Dollarscheine in meiner 
Tasche laut nach Hilfe schreien. 
Vorsichtshalber fragten wir, wie viele „buckets“ 
müssten wir kaufen, um den neu ausgeborgtem
 Anhänger halbwegs zu füllen.
Da sagte der nette junge Mann;
„da passt nur einer rein.“
Ok, wenn soooo, dann nehmen wir doch 
von den top quality top soil.
Der nette junge Mann stieg auf einen riesen 
großen Bagger mit einer riesen großen Schaufel… 
...na klar; „Schaufel ist auch ein bucket“!
Meine eingebaute Verstandsleuchtglühbirne 
flackerte erst ein wenig, plötzlich schien sie ganz hell, 
schon fast schmerzvoll hell und mir wurde klar;
die sogenannte „bucket list“ (den Löffel abgeben, 
oder ins Grass beißen) ist eigentlich 
keine „Eimerliste“, sondern eine „Schaufeliste“.
Aufgeregt und glücklich über die Tatsache, 
für nur $30,00 so viel eigene Erde und neue 
Erkenntnisse zu besitzen, ging es runter 
nach „Kerwood“.
Das Auto war voll beladen mit Werkzeug, Pflanzen 
und was frau sonst noch alles braucht, 
um fünf Tage richtig zu malochen.
Dort angekommen, musste ich ganz fix die Erde 
vom ausgeborgten Anhänger abladen, denn Kurt 
wollte gleich zurück um Fußball zu schauen.
Dabei blieb mir nicht nur fast die Puste weg,
ich habe echt Schaufel für Schaufel genau gespürt 
wie groß ein bucket in Wirklichkeit sein kann!
Es wurde schon langsam dunkel, ich duschte 
und viel erschöpft auf mein Bett in der Schnecke.
 Ich hörte noch das Heulen der Kojoten im Wald 
und schlief auch sofort ein.
Am nächsten Morgen merkte ich, dass ich 
über Nacht die Lampe draußen hab brennen lassen… 
...die Lampen-Party-Gäste hingen noch 
faul und verkatert herum. 
Deshalb diese hässlichen Bilder im heutigem Post.
Ach ja, wenn man/frau in der Natur leben will, 
muss man/frau auch mit der Natur leben!
Was ich an den weiteren fünf Tagen dort gemacht 
und erlebt habe, folgt soooo naaaach und naaaach.




Was Guckst Du?!





 Bitte entschuldigt mein seltenes Erscheinen 
in der Bloggerwelt, aber ich weiß zurzeit 
wirklich nicht was ich zuerst tun soll und abends 
falle ich nur noch hundemüde ins Bett.
Aber ich denke an euch allen da draußen 
in der weiten Welt
und grüße euch ganz, ganz lieb!
PS. Ich hasse Falter

Kommentare:

  1. Dann viel Spaß beim Erde verteilen.
    Bin gespannt wie es aussieht.
    ...übrigens sehen die Falter sehr schön aus, auch wenn Du sie nicht magst. :O)
    LG PEtra

    AntwortenLöschen
  2. Och....also wieso denn hässliche Bilder? Man muss sich die Falter nur mal richtig anschauen und sieht auch deren Vielfalt und Schönheit. Finde ich zumindest und du hast ja wirklich superviele Arten gezeigt. Also mir gefällt es...genauso die Story mit dem "Bucket" Finde ich einen absolut günstigen Preis für so gute Erde.

    Dass du dann nur sporadisch reinkommst ist doch verständlich, und ich freue mich dann mal zwischendurch so ein "Melderchen" zu bekommen. So können wir uns ein wenig vorstellen was du so treibst....und das ist ja wie gehabt nicht wenig. Somit pass gut auf dich auf, du weisst ja "Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut". Gönn dir auch mal eine Pause, lass alle Viere gerade sein, nicht dass du hinterher auch noch "in den Seilen" liegst.

    Alles Liebe und Gute, lass dich von mir drücken

    Besitos y saludos

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Ella,
    mein Gott du bist wirklich immer am arbeiten und das noch die meiste Zeit alleine und so schwer, wenn ich könnte (in deiner Nähe wäre) würde ich dir sehr gerne helfen!
    Kein Wunder das du so müde bist.
    Wieso magst du keine Falter? Sie sind doch wirklich schön, schlimmer wären Spinnen für mich ;-)
    Liebe Ella gib gut acht auf dich, und wie Nova schon sagte: "Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut".

    Machs gut bis bald und alles Liebe

    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Oh, je - liebe Ella,
    da hast du eine ganze Menge Arbeit vor dir. Hoffentlich hast du etwas Hilfe.
    Die von dir gezeigten Falter sehen hübsch aus - aber ao richtig mag ich sie
    auch nicht - es sei denn, es handelt sich um Schmetterlinge.
    Ich würde mich sehr freuen, auch mal wieder von dir zu hören.
    Ein sonniges Bergfest wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Ella, das sind tolle Fotos von sagenhaften Nachtschwärmern.....Du bist klasse, wie Du alles siehst und beschreibst....es macht mir einen Riesenspaß alles nachzulesen und damit an Deinem - wie auch immer spannenden Leben - teilzuhaben.
    Wuff und LG und es ist eine rosa Rose im Garten, die ihren Duft verströmt und an der ich natürlich nicht das Bein heben kann oder gar darf.......
    Aiko und seine Tippse

    AntwortenLöschen