Donnerstag, 8. März 2012

"Aasgeier feeling"

Gut gemacht! Alle die einen Fallschirm und Flieger vermuteten!
Beim genauen Hinschauen; ein Fallschirm und ein davonfliegendes Flugzeug.
Es war schon immer mein Wunsch in die Luft zu schweben. August 1981, wir lebten zu der zeit in Südengland und zufälligerweise auch Europas größtes Luftwaffenstützpunkt.
Mein damiliger Angetrauter war dort Stationiert und eines Tages las ich, dass für die gelangweilten Ehefrauen der Soldaten, einen Fallschirmspringkurs angeboten wird!
Ich war gleich sowas von "ich werde endlich auch mal springen aufgedreht", das könnt ihr Euch garnicht vorstellen!
Der Kurs dauerte eine ganze Woche und wir wurden nicht weniger gedrillt als die Soldaten selbst.
Mann... ich werde nie vergessen, wie wir von so eine art Schaukel, hoch oben im Hanger, uns ins Heu fallen lassen mussten... dann außer alle Regeln, Wetter bedingungen, Wallschirm verpacken und alles checken, auch noch besonders das richtige Fallen und sich abrollen lassen ohne Knochen brechen.
Zuletzt mussten wir nur noch auf das richtige Wetter, vor allem ohne starkem Wind, abwarten.
In England ist das natürlich das größte Hindernis.
Einmal sind wir alle raus, haben den ganzen Tag gewartet und mussten zuletzt doch noch endteuscht heimfahren.
Am 26. August 1981 (ein Tag bevor unser Sohn 4 Monate alt wurde) waren die Bedingungen ideal.
JUHUUUUUU!!!!!
Mein Outfit!
Hier lief ich Richtung Flieger und Fallschirme.
Der kleine helle Kopf im Bild war Sonja, 2 Jahre alt.
Fallschirm, Reservefallschirm, Helm und die Hosen voll!
 Das war unser Flieger! Nein, nicht ein Militär Flieger mit Lücke zum rausspringen!Das war nur ein 2 Sitzer Mini Flieger.  Hier passte nur die Pilotin, der trainer und je zwei von uns Springerrinnen. Und das auch nur, weil vorher die eine Tür und die zwei Sitze rausmontiert wurden.
Hier bin ich beim einsteigen. Es war sowas von eng und wir knieten drinnen ganz verkrampft.
 Außerdem war es ein super heißer Tag. Wir schwitzten vor Aufregung und Hitze!
Hier vorne im Bild; Sonja mit freiem Oberkörper, eine Freundin und daneben der Kinderwagen mit den kleinen Stephen.
Der schlimmste Moment war, erst aus dem Flieger auf den Rahmen vom Flügel klettern, dann loslassen!
in dem Moment schrie ich nur:
OOOOOOOOOHHHHHH GOOOOOOOOD!!!!!
 Doch dann war es herrlich! Diese Stille, dieses Gefühl... unbeschreibbar!
 Die Erde immer näher kommen.
 Vom Ziel immer weiter abkommen... kleine Panik.
 Weit weg vom Ziel, aber trotzdem nicht auf der landebahn gelandet.
 Schirmaufrollen.


Dann wieder hoch und diesesmal genau auf dem angegebenen Ziel!
Hurra!
 Was für ein Erlebnis!
 Ich habe den Kurs bestanden, war stolz wie Harry und konnte die ganze Nacht nicht schlafen!
Ja, die Perspektive der Aasgeier ist toll!
Liebe Grüße!

Kommentare:

  1. Meine Güte Ela,was bist Du doch für eine mutige Frau.Da hätte ich mir in die Hosen gesch........
    Ich bin nämlich ein totaler Angsthase.
    LG Christa

    AntwortenLöschen
  2. wow- was Fotos! Du machst alles gell? Ich wäre ncihtmal in den Flieger gestiegen!
    Da lag ich ja mit Höhle total daneben lach
    So einen Lockenkopf hatte ich übrigens auch mal - :-)

    Schick mal liebe Grüße
    Elma

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ela, ich bin sowas von erstaunt und zolle Dir natürlich großen Respekt....ein Erlebnis der besonderen Art - da kann ich spüren, was für ein toller mutiger Mensch Du bist. Großartig - Danke für´s hier zeigen.
    Wuff und LG - na - wenigstens ein wenig haben meine Augen den Fallschirm erkannt :-))
    Aiko

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ela,
    mutig, mutig. Du machst aber auch alles. Dazu hätte ich nicht den Mut gehabt. Fliegen habe ich keine Angst. Aber aus so einer Höhe abspringen - ooooh neeee, das hätte ich nicht gemacht.
    Mit dem Heißluftballon fliege ich auch aber springen - ne, ne, ne.
    Deine Kinder, bzw. Sonja war bestimmt ganz stolz auf ihre Mutter.
    Liebe Grüße Ingeburg

    AntwortenLöschen
  5. Ela, du hattest bzw. hast ja Mut! So etwas hätte ich mich nie getraut!

    LG Regina

    AntwortenLöschen
  6. ...das hast du echt toll gemacht,liebe Ela,
    ich glaube, ich hätte den Mut nicht...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Wow, wie mutig! Ich hätte die Hose voll.

    Und würdest du wieder oder bist du nochmal?

    AntwortenLöschen
  8. Ich hätte son Schiss gehabt, das kannst du gar nicht glauben. Echt cool.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. du bist eine mutige Frau, ich würde mich das niemals getrauen!

    Tolle Fotos, und ich bin stolz, dass ichs erraten habe. Hab zwar nur Fallschirm geschrieben, aber gedacht hab ich's mir, dass noch ein Flugzeug da ist.

    AntwortenLöschen
  10. Woah, Hoehe ist ja so gar nix fuer mich, ich bewundere Dich! Und dann auch noch auf den Fluegel klettern....Sehr feshc das Outfit!
    Knuddels,
    Sue

    AntwortenLöschen
  11. Klasse...das zeigt mal wieder wie tough du bist!!!

    AntwortenLöschen
  12. WOW, Ela... wieso überrascht mich nicht, dass du auch sowas mal gemacht hast.
    Bei mir hat es 'nur' zu einem Tandem Sprung gereicht. Aber auch das war ein gigantisches Erlebnis :-) Ja, Aasgeier sind zwar nicht hübsch, haben aber eine tolle Aussicht :-)

    LG, dieMia

    AntwortenLöschen
  13. Dein Bericht ist so spannend und interessant. Tandem würde ich auch gern mal springen. So ganz alleine, ich weiß nicht, ob mich der Mut am Ende nicht verlassen würde.

    Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht dir
    Annette

    AntwortenLöschen