Montag, 14. Januar 2013

Mangos und Co.

Einen Überfluß an Mangos wie es hier in Paraguay 
noch nie gab!
 Von Gelb bis Dunkelrot... ich frühstücke fast jeden Morgen eine, dann bin ich satt bis Mittag.
 Man kann schon von einer vollen Mahlzeit sprechen.
 Am Boden liegen jede Menge...
 ...und von oben knallt der Nachschub runter. 
 Sich unnötig unter einem Mangobaum aufhalten, kann sehr gefährlich werden.
 Die Bäume sind riesen Groß, besonders die kleinen süßen Einheimischen. Sie werden als #1 Schattenspender genutzt, doch momentan sucht man sich den Schatten woanders.
 Der selbe Baum von Foto oben... so liegen überall die süßen Früchte auf dem Boden, 
bzw. auf der Straße wie hier.
 Unterwegs mit meiner Freundin Musch beim einsammeln. Sie muss vorsichtig sein wo sie hintrampelt.
 Hildes Tochter Erika, bringt jeden Morgen eimerweise Mangos und Maracujas für den laden. 
Jeden Tag gibt es Saft, entweder von Mangos, Maracujas oder Acerolas. Alles frisch vom Baum.
 Acerolas sind keine Kirschen, ich weiss auch nicht, mit was ich sie verkleichen könnte.
 Sie sind sehr vitaminreich, säuerlich und lecker.
 Sie kommen ganz im Mixer mit ein wenig Wasser und Eis, anschließend werden sie durchgesiebt, vielleicht noch ein wenig gesüßt und getrunken.
Heute in einer Woche bin ich schon in Canada. Am Mittwoch fahre ich nach Asunción, am Donnerstag nach Sao Paulo, dort komme ich am Freitag früh an. Dann noch ein paar Tage mit Manfredo, Jule und Jörg, dann ist mein Urlaub zu Ende. Deshalb werde ich nur kurze Berichte senden, alle Langen und Interessanten, wahrscheinlich erst aus Canada.
Ganz liebe Grüße und bis bald!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Ela,
    es ist so wunderschön an Deinen Erlebnissen in der alten Heimat teilzuhaben. Ich habe jetzt schon Eindrücke mit erlebt, die ich zuvor nie hatte.
    Danke und noch eine tolle Woche für Dich
    Aiko ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Da möchte ich gerne mal reinbeissen!
    Schöne Tage noch Ela!
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Ela,


    danke für sooooo viel Obst, oh mann so lecker!
    ich packe doch noch irgendwann meine Koffer und
    reise in dein Land , das ist das reinste Paradies...


    LIebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Leckere Mangos, fressen die Tiere was Ihr vom Boden nicht aufsammelt? Das Wetter hier wird Dich bei Deiner Rueckkehr nicht gerade vom Hocker reissen, wenn es in ON so ist wie hier.
    GLG,
    Sue

    AntwortenLöschen
  5. Meine liebe Ela - so etwas habe ich noch nie gesehen. Einfach toll anzuschauen. Ich würde gern mitfrühstücken ;-)
    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen