Montag, 4. August 2014

Das Bild, dass aus dem Rahmen fällt

Es ist schon eine Weile fertig, es ist auch eine Weile seit ich hier im Blog war.
Meine ständig immer länger werdende Abwesenheit hat es gerade mal zu SIEBEN Einträgen in diesem Jahr gebracht. Wer regelmäßig auf seinen Kalender schaut, weiß auch dass wir nicht mehr den Monat Januar schreiben… haha.
Bloggen bedeutet für mich „Freude“.
Das was ich erlebe, fühle und empfinde, meine Meinung und meine Gedanken in Worten fassen und niederschreiben. Bilder zeigen die mir was bedeuten, sei es manchmal auch nur für einen kurzen Moment.
All das, aber nur so wie „ich es will“.
Genau das ist manchmal (meistens) nicht möglich. Es gehört zu mir, aber nicht hier her! Oder doch?
was ich meine; „auch ein glänzender frisch gewichster Schuh kann stinken“.
Ich hoffe sehr und arbeite daran, hier wieder die Kurve zu kriegen. Vorerst werde ich weiterhin mein schuh polieren und ihn vorerst schön anbehalten.
Mein letzter Eintrag war in Cincinnati… das war im Mai. Was aus unser Trip in den Smoky Mountains geworden ist, werde ich demnächst posten.
Vieles mehr hat sich über das Jahr angesammelt, auch das will ich mit euch teilen.
Zurück zum heutigem Post. Vor viele Monate (aber noch auf dieser Seite unten im Blog) habe ich über ein Vogel-Bild-Projekt geschrieben.
Es ist fertig, aber nicht eingerahmt. Der eigentliche Effekt, besonders 3D ist noch nicht vorhanden. Vorläufig wird es auch nicht eingerahmt, zeigen will ich es trotzdem.
Ich habe es an der Wand gepinnt. Ihr müsst Euch ein einfachen 3-4cm schwarzen Rahmen vorstellen. Der äußerste braune Quilt-Rahmen erhält dann die gleiche Breite wie seine drei Geschwister.
Die Maße sind 125cm x 63.
 Einmal eingerahmt, ohne Glas natürlich, fallen die vier voll durchgequilteten teile über den Rahmen nach unten.



  

 Auf dem letzten schwarzen Teil habe ich weitere ähnliche Äste wie auf dem Batik Bild appliziert.

  Als Balance unten rechts ein paar Blätter.



Die Bilder bringen leider auch nicht die schönen intensiven Farben richtig zur Geltung. Aber echte „Quilter“ rieten mir, das Bild zur Ausstellung zu bringen.
Im Nachhinein kann ich auch sagen, mir gefällt es sehr und die viele Arbeit hat sich gelohnt.
Was mir besonders gefällt; dass hier zwei völlig unterschiedliche Kulturen harmonisch aufeinander treffen.
Kanadisches Quilting und brasilianische Stoffmalerei.

Das war‘s vorläufig.
Herzliche Grüße!
PS. vor ein paar Monaten habe ich einen Stop für Anonyme Kommentare aktiviert, sorry, hatte zu viel Spam. Jetzt ist es wieder offen.

Kommentare:

  1. Hallo Ela-----gerade heute dachte ich: ob sie jemals wieder postet? Ich habe dich vermisst im net!
    Das reale Leben geht oft andere Wege als man mag und ich hoffe bei Dir ist alles ok und du findest wieder etwas Zeit für dich + zum Blog füttern!

    GLG und Kompliment zu deinem Werk!
    Elma

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Ela, immer wieder haben wir hier reimgeschnüffelt und siehe da - heute wurden wir belohnt.....hatte Dir auch einmal eine Mail geschickt. Aber die Freude ist groß und meine Bewunderung über dieses wunderbare Quillt-Bild ist groß. Wahnsinn - Deine künstlerische Seite wird hoffentlich noch mehr Aufmerksamkeit erregen. Jedenfalls bin ich erst einmal froh, diese heutige Lebenszeichen hier von Dir zu lesen....freue mich auch wieder auf noch mehr. Bleibe aktive und schreibe alles auf. Es liest sich immer wieder sehr spannend.
    Wuff und LG
    Aiko und sein Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ela,
    schön noch mal etwas von Dir zu hören. Ich habe Deine Bílder und die Berichte dazu sehr vermißt.
    Deine Quilt-Bilder finde ich wunderschön. Das sind ja die reinsten Kunstschätze.
    Und so wunderschön gequiltet.
    Ich wünsche Dir noch viele solch interessanten Ideen.
    Sei herzlich gegrüßt Ingeburg

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Ela
    Schön das es Dich noch gibt.Dein Quilt-Bild ist traumhaft schön.
    Liebe Grüße Christa.

    AntwortenLöschen
  5. Hola liebe Ela. Genau so ist es....bloggen soll Spaß machen und wenn du den Dreh nicht findest, dann ist es halt so. Also ich werde dir deshalb nicht weglaufen und freue mich dann um so mehr wieder etwas von dir zu lesen.

    Toll dein Quilt, und ich musste grinsen, so habe ich gerade am Freitag einen Tucan gesehen^^ Immer wieder faszinierend welche Schönheiten die Natur hervorzaubert.

    Wünsche dir dann eine schöne Zeit, alles LIebe und Gute für dich und deine Familie und sende ♥liche Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ela,
    dein Quiltbild ist wunderschön ♡

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen