Montag, 12. Mai 2014

Pillow-Cutter...

…anstatt Caterpillar verdreht der Pumuckl vor lauter Aufregung die Bezeichnung für Raupe.
Doch egal wie rum er es verdreht, ich finde Raupen Gänsehauterregend.
 Ja, ich bin in Cincinnati! Freitagabend nach der Arbeit losgefahren und hoffe bis zum Wochenende hier ein wenig auszuspannen… haha, ich glaub das wird ein Witz!
Samstagmorgen, kaum wach kommt der Pumuckl mit einem Frosch ins Schlafzimmer und wollte ihn mir ins Bett legen! Wow, so schnell war ich noch nie aus den Federn gehüpft!

Inzwischen ist Jake 9 Jahre und der Pumuckl ist 4. Warum hab ich nur das Gefühl, die wachsen absichtlich so schnell heran, damit wir Omas, schneller richtige Omas werden!

Samstag hatte Jake ein Baseballspiel, ich war aber nicht mit um ihn zu cheeren, ich war einfach nur hundemüde. Er hat aber auch ohne mein Pfeifen sehr gut gespielt. 
Ich bin richtig stolz auf ihm.
Hier unten im Bild ist er im vollen Einsatz.
 Oder in der Pause einfach nur mal so herumliegen.
 Der Pumuckl musste mir gestern als erstes zeigen, dass er schon alleine Fahrradfahrern kann… erst als ich ihm die Mundharmonika weg nahm, konnte ich ihm auch dabei fotografieren. Er meinte mir zeigen zu müssen, dass er während er radelt, gleichzeitig auf seiner Mundharmonika spielen kann… ja, kann er, aber ich konnte nicht knipsen… das quietschende Ding ist zum 20sten Mal heruntergeflogen und er meinte jedes Mal zum Ausgangspunkt zurück zu kehren. Das war wichtig, denn so konnte er auch die volle Geschwindigkeit erreichen.
 Gestern kam er zu mir mit Raupen, und klar; die will er immer behalten!
Tierlieb sind beide Jungs ganz arg.
 Baily die alte Hundedame ist eine ganz Liebe und freut sich, wenn die Jungs sich mit ihr beschäftigen. 
Es wird ihr nie zu viel.
Doch der Pumuckl würde am liebsten in einem Zoo leben. 
So war es eine Katze im vergangenen November als wir hier waren. Wir mussten sie aber leider
weggeben, denn es war eine zwar zahm gewordene Wilde, aber sie wurde nicht Stubenrein.
Als ich in Februar hier war, stand ein Terrarium mit ca. 250 frisch geschlüpften Gottesanbetern da. Ich weiß, es sind ganz liebe Tierchen und tun bestimmt nichts, doch ich habe so eine Art Phobie zu dieser Insektengattung. Als sie größer waren und der Winter ein wenig nachließ, wurden alle im Garten entlassen. (Hoffentlich auch schön weit gezogen.)
Dann waren sechs Küken hier. Die bekommt man so für die ersten 14 Tage ihres Lebens, dann kommen sie zur Farm zurück. Eine tolle Idee für Kinder, besonders für den Pumuckl, denn er behauptete Hühner in seinem Zimmer haben zu müssen, weil Hühner keinen Popo haben und somit auch nicht in sein Zimmer machen können wie die Katze.
Inzwischen ist er besser belehrt worden.
Jungs!
Z.Z. lebt ein neues Tierchen hier:
Henry der kleine Hamster.
Ich mach jetzt Schluss, morgen fahren wir zu den Smokey Mountains zum hiken. Ich freu mich so sehr drauf.
Allerdings, werde ich zwei Tage alleine mit dem Pumuckl verbringen, denn Sonja, Scott und Jake 
machen einen 2Tage Hike.
Der Pumuckl ist dazu noch zu klein. Wir werden unserem eigenen Spaß haben und ich hoffe, ein paar schöne Fotos mitzubringen.

Bye, bye und liebe Grüße aus Cincinnati!

Kommentare:

  1. Ela- viel Freude mit deinen Enkeln! Wir sind noch bis Morgen am Chiemsee- dann gehts heim

    GLG Elma

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ela
    Schön noch mal etwas von Dir zu hören.
    Genieße die Zeit mit Deinen Enkeln. Denn die schöne Zeit geht leider viel zu schnell vorbei.
    Liebe Grüße aus dem nicht so schönen Bonn
    Ingeburg

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ela,
    es sit schön, dass du ein paar Tage bei deinen Lieben
    ausspannen kannst. Geniesse die Zeit!
    Bis bald.
    Liebe Grüße
    Deine Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Ich hoffe, ihr habt alles Schöne erlebt!
    Der Hamster ist ja klein!!
    Beste Grüße
    Oona

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja liebe Ela, Enkel wachsen noch schneller als die eigenen Kinder :-)
    Ich hoffe, Du hattest eine schöne Zeit mit Deinen Lieben. Die Bilder jedenfalls sehen vielversprechend aus.

    Liebe Grüße,
    Pia

    AntwortenLöschen