Samstag, 6. März 2010

Ich war wieder entusiasmiert!

Der Himmel über Kanada ist wieder so wunderschön blau und unendlich weit, da könnt Ihr gerne ein Stück abhaben.
Ich versuch‘s mal mit Fotos.
Im gesamten Winter waren wir noch nicht einmal am Huronsee. Ich befürchtete schon, ihn nicht mehr an der alten Stelle zu finden. Er war da, oder wie man‘s nimmt, auch nicht.
Und überzeugt Euch selbst, es wird wohl noch eine Weile dauern, bis ich Schneefreie Fotos eintragen kann.
Es war so herrlich! Von dieser Stelle, im Pinery Park, habe ich schon so viele Bilder in meinem Blog eingestellt. Am meistens vom Sommer, im Wasser oder am Strand.
Er war heute total Windstill und einmalig sonnig! Nach kurzer Zeit musste ich meine Jacke ausziehen und wäre am liebsten im T-Shirt rumgerannt.
Der Park ist nur stellenweise geräumt. So kann man noch nicht wie im Sommer, bis fast zum Strand fahren. Man muss durch (über) die Dünen und in manch tiefen Schnee absacken, um zum Strand zu kommen.
Hilfreich waren Spuren von Schneeschuhen, da war die Absackgefahr nicht ganz so hoch.
Nein, hier wohnt nicht "Big-Foot"!
Nicht ganz so hoch sind in diesem Winter die zugefrorenen Wellen. Aber doch sehr schön. Wieder etwas, was man auf Fotos kaum rüber bringen kann.
So weit das Auge und die Kamera Linse reicht, ist der See zugefroren. Kaum zu glauben dass in ca. drei Monaten hier gebadet werden kann. Diese Verwandlung gibt es nur in Kanada!
Unten am Strand ist es ein Erlebnis spazieren zu gehen. Ich habe mir fest vorgenommen, in den nächsten Tagen wieder zu kommen um genau das zu tun!
Obwohl schon viele Spaziergänger und auch schon etliche Camper hier sind, herrscht eine herrliche Stille. Entspannung pur und Nahrung für die Seele!
Naa...? Hab ich Euch zu viel versprochen? Bei so einem Anblick, kann man doch gerne noch ein paar Wochen auf dem Frühling warten. Oder?
Ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Liebe Ela, also mir Sommerfrische und Badevergnügen vorzustellen, fällt mir anhand deiner Fotos echt sehr schwer. Auch hier bei uns ist herrlicher Sonnenschein über verschneiten Wiesen und Feldern. Die ersten Frühjahrsblümchen recken aber tapfer ihre Köpchen aus dem Schnee heraus.
    LG und bis bald
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ela, der Himmel hat ein herrliches blau, danke dass du uns auch ein Stück abgeben willst, wir können es brauchen.
    Freut mich dass du mich verlinkt hast , ich habe es ebenfalls auch gemacht.
    Herzliche Grüße Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Das sind echt tolle Fotos! Es ist ja wunderschoen. Da bekomme ich glatt Heimweh!
    Geniesse den Schnee.
    Ally

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ela,

    ich bin baff - aber sowas von!
    Wie kann ein sooooo riesiger See zufrieren? Unvorstellbar! Zumindest hier in der Kölner Bucht, die ja wettermäßig immer ein bisserl verschont bleibt von Schnee und Eis.
    Aber ich habe auch noch nicht davon gehört, dass der Bodensee zugefroren ist - und der ist ja ein klitzekleines bisschen kleiner, oder?!

    Ich amüsiere mich köstlich mit Deinem Blog und erwische mich manches Mal dabei, dass ich hier lese, anstatt mich den wichtigen Dingen des Lebens zu widmen. Nun ja, wer entscheidet, was wichtig ist?! ;)
    Wäre Dein Blog ein Buch, ich hätt´s schon auf dem Nachttisch liegen!

    Herzliche Grüße von
    Britta

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ela,

    ich bin baff - aber sowas von!
    Wie kann ein sooooo riesiger See zufrieren? Unvorstellbar! Zumindest hier in der Kölner Bucht, die ja wettermäßig immer ein bisserl verschont bleibt von Schnee und Eis.
    Aber ich habe auch noch nicht davon gehört, dass der Bodensee zugefroren ist - und der ist ja ein klitzekleines bisschen kleiner, oder?!

    Ich amüsiere mich köstlich mit Deinem Blog und erwische mich manches Mal dabei, dass ich hier lese, anstatt mich den wichtigen Dingen des Lebens zu widmen. Nun ja, wer entscheidet, was wichtig ist?! ;)
    Wäre Dein Blog ein Buch, ich hätt´s schon auf dem Nachttisch liegen!

    Herzliche Grüße von
    Britta

    AntwortenLöschen