Dienstag, 23. März 2010

Endlich eine Nachricht!

Heute, nach fast sechs Wochen, kam ein Brief vom Konsulat. Meinen sehnlich erwarteten Reisepass war nicht drin! Aber ein Schreiben, datiert; 15.10.2010. Wat solls, irren ist doch menschlich!
Ich zitiere was (bzw. wie) unter Anderem drin stand; „nach eingehender Prüfung Ihres Antrag auf Ausstellung eines deutschen Reisepasses werden Sie im Nachgang gebeten, einen Antrag auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit zu stellen, da hier nicht vollkommen klar ist, ob Sie die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.
Zur Klärung des Sachverhaltes werden Sie gebeten einen Antrag auf Ausstellung eines Staatsangehörigkeitsausweises beim Bundesverwaltungsamt stellen. Der Antrag ist diesen Schreiben beigefügt. Bitte füllen Sie diesen vollständig… bla, bla…“
(Im Umschlag befand sich aber nur der Brief, kein Antrag… )
Watt solls, …
Habe mich sofort ans Telefon gesetzt und mich mit dem AB der zuständigen Dame unterhalten. Aber, ob Ihr es glaubt oder nicht, nach zwei Stunden bekam ich einen Rückruf samt Entschuldigung. Der gewisse Antrag sei schon in der Post. Nach zaghafter Hinterfragung meinerseits, wie viele Wochen das Ganze dauern könnte, war die Antwort; „eher Monate“! Na prima, da muss ich wohl oder übel, schnellstens einen Antrag für den englischen Reisepass stellen!
Fortsetzung folgt in ein paar Wochen, oder eher in ein paar Monaten…
Liebe Grüße!

Kommentare:

  1. Mein liebe Ela, wenn es nicht so traurig wäre, könnte man sich über diese Bürokraten kaputtlachen. Die bedienen ja wirklich jedes Klischee. Ich wünsche mir für dich eine schnelle Klärung des ganzen Geschichte.
    Ich denke an dich. LG
    Bärbel
    P.S.: Steuselkuchen geht klar. :-))

    AntwortenLöschen
  2. Ja Bärbel, Du hast Recht. Erst ging es nur darum, ob ich die deutsche Staatsb. neben der Englischen behalten darf. Jetzt auf einmal ist es nicht klar ob ich überhaupt je Deutsche war...???
    Meine Güte, ich habe doch nicht meine gesamten Dokumente nebst Reisepass vom Flohmarkt.
    Es waren immer deutsche Behörden die sie mir ausstellt haben. Alles ganz legal!
    Dazu fällt mir ein Witz ein:
    Geht ein Mann zum Einwohneranmeldeamt und will seinen Namen ändern lassen.
    Der Beamte; "Wie heißen Sie denn?"
    Der Mann; "Hahahaaaansss Mmmüüüüülleeer"
    Der Beamte; "Ach Sie stottern?"
    Der Man; "Nein! Aber mein Vater hat gestottert und Ihr Vorgänger war ein Idiot!"
    ------------
    Aber ich freu mich auf den Streuselkuchen... mmmhhhmmm... ich kann ihn schon riechen!
    GlG Ela

    AntwortenLöschen
  3. Oh Mann, das wird ja immer schlimmer... Streuselkucken, legga.......
    GLG aus dem wieder verschneiten Osten (aber nur gaaaanz wenig),
    Susi

    AntwortenLöschen