Mittwoch, 29. März 2017

American Robin

Ist aber mit seinem europäischen Namensvetter, "den Robin oder das Rotkelchen", nicht Verwandt.
Er hat vergleichsweise den Körperbau einer europäischen Amsel,
aber gehört zur Families der Drosseln.
Es ist ein Zugvogel und hier bei uns bekannt als "der Frühlingsbringer".
hier herrscht immer so eine Art Wettbewerb; wer hat den ersten Robin gesehen.
(in meiner kleinen schrägen Welt ist es ein wenig anders.
Die die mich etwas besser kennen und mein Blog schon
länger besuchen, wissen; mein persönlicher Frühlingsbringer
ist der Aasgeier... ja, seit einem Monat kreisen sie wieder über uns. Hervorgerufen durch unserem Rekord warmen Februar,
in diesem Jahr schon sehr früh.)
 Zurück zum Robin.
Sind in diesem Jahr auch sehr früh da gewesen.
 Just zur neulich wiedergekehrte Winterwoche, landeten sie in meinem Garten.
Da mussten sie im Schnee jedes Blatt umdrehen um das nötigste zum fressen finden.
 Der Robin ernährt sich im Frühjahr und Sommer zu 90% von Wirbellosen Lebewesen. Hauptsächlich Regenwürmer.
 Besonders beliebt ist der kurze Rasen. Sie halten den Kopf schief um ihre Beute zu finden...
 ...und blitzschnell schnappen sie zu!
da sie sehr fleißig sind, ist mir so ein Schuss auch gelungen.
(Ich meine nicht nachgeahmt, sondern fotografiert!)
 Aus irgend einem mir nicht bekannten Grund, laufen sie meist mit hängenden Flügel herum.
So meine Lieben, mir ist aufgefallen, dass ich in letzter Zeit viel über Vögel bloggte... mir reicht es erstmal selbst!
Übrigens; falls es euch interessiert; für 12 große "Ratten mit buschigen Schwänzen" habe ich ein neues Zuhause gefunden... herrlich diese Ruhe! Diese friedliche Aussicht... leider hielt es nur knapp zwei Wochen. Nein, die Eichhörnchen sind nicht zurück! Aber die Starren! Ganze Schwärme überfallen gnadenlos die Futterstellen und die klein Vogelwelt wird verdrängt. Inzwischen habe ich schon Hornhaut an den Fingerknöcheln vom ständigen am Fenster klopfen! Ja, gewinnen tut hier nur die Natur... offensichtlich nicht ich!
Und wieder einmal naht der Donnerstag... und was gibt es Donnerstags? Richtig der DND bei Jutta!
(dieses mal ein besonderer Donnerstag; (meine Schwester hat Geburtstag! 
Jule, ich wünsch dir viele HAPPY; HAPPY; HAPPIES!)
Hier im Anschluss könnt ihr weiter "Natur" schnüffeln.
Einfach das Logo anklicken!
DND-wieder jeden Donnerstag
Ganz liebe und herzliche Grüße!

Kommentare:

  1. ...ein hübsches Kerlchen, liebe Ella,
    wie er da so keck schaut...danke fürs Vorstellen,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Jaa...ich habe das erste Mal auch an eine Amsel gedacht und finde sie haben vom Körper auch eine Ähnlichkeit. Mochte die Kerlchen auch immer gerne beobachten, aber so eine tolle Aufnahme mit Wurm habe ich nie gemacht. Haste echt im richtigen Moment abgedrückt. Habe eben laut lachen müssen wegen dem "Schuss", denn irgendwie hatte ich ein Bild von "Ellas, auf dem Rasen kniend mit Wurm im Mund" vor Augen ;-))

    Übrigens habe ich letzt einen Bericht gesehen wegen Plastikschlangen. Da hat ein Forscher eine "schwarze Mamba" aus Plastik vor sein Zelt gelegt. Soll eine Abwehr sein das Affen nicht rankommen^^ Musste gleich an dich denken...also nicht wegen Affe sondern der Rehe ;-))

    Besitos, abrazos y saludos

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. wieder tolle Bilder! Danke auch für die Glückwünsche!
    Ich hoffe dir gehts gut in Deiner Waldeinsamkeit
    LG von Elma + ihrem Exverlobten

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ella,
    ich mag Deinen VOgel mit den Vögeln.:O)
    Kannst ruhig weiter über die Piepmätze scheiben.
    Freu mich immer wenn ich Deine Bilder sehe.
    LG von Petra

    AntwortenLöschen
  5. Great photos of this handsome bird! In my garden there is a robin, maybe it is the European one. I'm not so aware of birds.... Wishing you sunny DND!

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein schöner Beitrag über Robin. Mit einem Wurm im Schnabel habe ich hier noch keine Amsel erwischen können. Ich bin wohl zu langsam.
    Lustig das Bild mit den herabhängenden Flügeln :)
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  7. Der ist wunderschön! Du hast ihn gut fotografiert.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Ganz toll sind Deine Aufnahmen von diesem wunderschönen Vogel. Mit dieser orangefarbenen Brust ist er sicher nicht zu übersehen.
    Bei den letzten Aufnahmen sieht man ganz deutlich, dass da was von der Amsel bzw. Drossel drinsteckt.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ella,
    wunderbare Fotoserie dieses interessanten und hübschen Frühlingsboten.
    Angenehmen Donnerstag und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  10. Das ist aber schon ein beeindruckender Vogel, und von mir aus kannst du gerne weiter über Vögel bloggen ;-) Deine Fotos sind klasse.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ella,

    dann auch von mir alles Gute deiner Schwester Jule heute.

    Beim ersten Anblick hatte ich auch vermutet, das du uns ein Rotkählchen mitgebracht hast. Na schau aber einer mal an, das ist ein interessanter Bursche. Der arme Wicht hatte es sicher schwer im Schnee schon Regenwürmer zu finden. Ein schöner Frühlingsbote ist er schon.

    Viele liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Fotos von diesen hübschen Vogel. Ja im Frühling freut man sich über die Farben , welche man im Grau/grünen Winter so vermisst hat. auch bei uns im Rhein Main Gebiet hat der Frühling Einzug gehalten. Ich wünsche dir einen schönen Frühling Angela

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Ella, den hatten wir in Florida auch. Dankeschön für die vielen Informationen. Ich freue mich, jetzt mehr über diesen Vogel zu wissen. Es sind Dir ein paar tolle Fotos gelungen.
    Herzliche Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  14. Ella, I wish you and your family a Happy Easter !!

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Ella,
    welch schöner Beitag, ich mag deine wunderbaren Bilder sehr!!
    Danke dafür!!!!

    Liebe Ostergrüße
    schicken wir und wünschen ein schönes Osterfest,
    das viel Freude und Hoffnung schenkt
    und liebes Beisammensein!
    Alles Liebe und Gute
    wünschen die Tiere und die Monika*

    AntwortenLöschen