Montag, 2. Mai 2016

50 Shades of Red and Grey!

Angestichelt durch meinen eigenen gestrigen Post,
rettete ich heute eines der vielen „Ecken-Opfer“,
und nähte das Binding dieser großen Decke an.
Unterschiedliche rote Windmühlen auf je
unterschiedlicher grauer Hintergrund.
Die zugeschnittenen Teile nahm ich damals
mit nach Brasilien und heftete sie dort zusammen.
vor einem Jahr ungefähr nähte ich Borte dran
und gab sie zum quilten… seither lag sie in der
besagten „Irgendwannmalvielleichtoderauchnichtecke“.
Jetzt ist sie fertig und muss nur noch ein Zuhause finden!




So langsam macht mir das nähen wieder richtig Spaß!

Herzliche Grüße!

Kommentare:

  1. Liebe Ella !
    Toll ist der Quilt geworden ! Wäre doch schade, wenn der aus der Ecke nicht raus gekommen wäre. Ich habe gestern auch 2 uralt-Projekte fertig gestellt. Schon ein gutes Gefühl, oder ?
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Respekt! Mir fehlt die Geduld (und das Talent) für so etwas. Was für ein schönes Stück. Ich hoffe, es findet einen schönen Platz.

    AntwortenLöschen
  3. Hola liebe Ella,

    das hört sich doch klasse an und du kannst auch auf diese Decke wieder sehr stolz sein. Würde auch gerne so gut nähen können, aber vielleicht auch gut so das nicht dann würde die NähMa heißlaufen *gg*...so traue ich mich selten ran (keine Ahnung warum).

    Du wirst bestimmt ein neues Zuhause für dieses schöne Stück finden, da bin ich überzeugt von.

    Abrazos, Saludos y Besitos♥☼

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ella,
    angestichelt sein, hat schon was,
    du bringst plötzlich alle deine Nähdinge ins Finale und ich hätte ohne dieses Angestichelt nicht meine zwei Blogs gestaltet...
    Das ist eine feine Sache, bin gespannt, was bei dir da sonst noch kommt an Energie und Umsetzung!
    Ganz liebe Grüße aus Deutschland
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das war aber eine ganz schöne Arbeit, Respekt !
    Ich habe auch so einige " Unvollendete" und bin durch dich jetzt direkt motiviert, mal diese wieder hervor zu holen.
    Ist einfach schade, sie vergammeln zu lassen, schließlich hat ja auch mal viel Zeit dahinter gesteckt.
    Dann mach mal weiter so und zeige uns deine Schätze :-)
    ♥liche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ella
    schön geworden ist Deine Decke. Interessant hast Du den Seitenstreifen gestaltet. Da findet sich bestimmt Jemand, der diese Decke haben möchte.
    Vielleicht möchtest Du aber auch garnicht die Decke weggeben.!?
    Herzliche Grüße aus dem zur Zeit sonnigen Bonn
    Ingeburg

    AntwortenLöschen
  7. ich bin sprachlos, liebe ella, diese decke ist wunerschön geworden. so viel arbeit und soooo toll gmacht. ein ganz großes kompliment schicke ich dir!!
    glg
    margit

    AntwortenLöschen
  8. Vorm Quilten habe ich großen Respekt, das exakte Ausmessen und Zuschneiden und dann mit der gleichen Sorgfalt alle Teile zusammennähen - deine Decke ist etwas Besonders. Ich glaube, manchmal steckt man sozusagen brennend in einer Phase etwas zu tun und dann kommen andere Dinge dazwischen oder es bleibt einfach keine Zeit mehr. Meine Tochter hat sich voller Eifer selbst ein wenig nähen beigebracht, zuletzt war sie aber so sehr mit dem Lernen fürs Abi beschäftigt. Aber was man einmal gelernt hat, das bleibt einem erhalten. Liebe Grüße zu dir, Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ella,
    alles gut bei dir?
    Habe von Waldbränden in Canada gehört.....
    Mache mir Gedanken, melde dich...
    Ich hoffe du wohnst nicht in den Gebieten....
    Toi toi toi und seid beschützt,
    herzlich monika*

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ella,
    du ziehst nicht aus,sondern deckst zu.
    Ein wunderschönes,arbeitsreiches Traumstückchen hast du fertig gestellt.
    Ich kenne das,ich besitze auch so ein Eckchen. Meistens sind es Socken die löchrig auf meine Stopfnadel warten.grins
    Pass gut auf dich auf,
    noch ein kleines Drückerchen und bis bald,
    Manuela

    AntwortenLöschen