Mittwoch, 17. Februar 2016

Ein schönes Wochenende!

Ach… jetzt sitz ich hier und überlege was ich schreiben soll. Es ist ja nicht so dass ich nicht weiß was, im Gegenteil. Es ist eher so, dass ich nicht weiß welchen Farbstift ich nehmen soll. Ok, das ist bescheuert, denn ich tippe ja auf der Tastatur. Also, fang ich eben damit an, mich ganz herzlich bei euch für die lieben Kommentare zu bedanken. Es tut mir auch wahnsinnig Leid, dass ich es z.Z. nicht bei jeden einzelnen tun kann.
Wie vorausgesagt und geplant, waren am vergangenen Wochenende Sonja mit Mann, Kind und Kegel bei uns. Es war wirklich sehr schön und die kleine Abwechslung hat uns gut getan.
Auch Kurt hat sich über den Besuch sehr gefreut, doch manchmal musste er schon Geduld zeigen. Viel konnten wir draußen nicht machen, da wird es drinnen mit zwei energiegeladenen Jungs eben auch mal laut.
Kurt sein Zustand hat sich sehr verschlechtert. Mit Lungenkrebs fing es an, inzwischen hat es gestreut, die Wirbelsäle, Beckenknochen und weitere Stellen sind jetzt auch befallen. Fortgeschrittener Knochenkrebs. Die Chemotherapie wurde abgebrochen. Ab kommenden Montag bekommt er Bestrahlungen, was auch die Schmerzen ein wenig lindern soll. Anfang letzter Woche bekam er auch noch eine akute Gichtattacke in beiden Füßen und kann bis heute noch nicht auftreten. So ist jeder Tag eine neue Herausforderung, aus der wir das Beste machen müssen.
Wie ebenfalls vorausgesagt, kam der bisher ferngebliebene Winter zu uns. Wow… es war so kalt, die gefühlten Temperaturen gingen runter bis -35º !!! Hier sagt man; „so kalt, dass die Bälle eines Messingaffen abfrieren!“ 
Das gute ist, dass wir hier im neuen Domizil, ca. 15 Km südlich von der berühmten kalten und Schneebringende Huronsee Wetterfront liegen. Natürlich hatten wir auch Schnee, aber nicht so arg wie in London. Was genau wir dort erlebten und sahen, berichte ich im nächsten Eintrag.
Heute zeige ich euch Bilder vom vergangenen Freitag. Trotz viel Schnee, konnten wir keinen Schneemann bauen. Unser Schnee ist wie Pulver und lässt sich nicht zusammen kleben. Auch Schneebälle zerfallen in der Luft bevor sie ihr Ziel erreichen. Beste Gelegenheit den Christbaum zu verbrennen!
Genau das taten wir, auch Papier und Kartonmüll hat sich angesammelt.

 Dann noch ein wenig mit den Schippen herumhippen… ein wenig Schlittenfahren und später einen Spaziergang bis runter zum Fluss.
 Die Jungs und der Kegel konnten sich richtig austoben.
Es wurde geklettert…
 …geschaukelt…
 …heruntergefallen!
 
Wir hatten so viel Spaß und es wurde einiges an Energie verschossen!
 Der Fluss war am Freitag noch nicht zugefroren.
 







Morgen muss ich arbeiten gehen, doch ich denke am Wochenende kann ich mehr berichten.

Seid ganz lieb gegrüßt!

Kommentare:

  1. Och liebe Ella :-(( Das sind keine schönen Neuigkeiten und tut mir sehr leid. Ist schon schrecklich diese Krankheit und dann auch noch so leiden zu müssen. Da kann ich auch dir nur ganz viel Kraft wünschen, denn ich kann mir sehr gut vorstellen dass es nicht einfach ist.

    Schön war dann aber bestimmt die Abwechslung und der liebe Besuch. Schöne Fotos hast du gemacht, besonders auch das mit der Spiegelung am Fluss, und wie ich gesehen habe gab es sogar "Schneeengel". Bin dann schon gespannt was ihr in London erlebt habt. Dürften bestimmt auch viele Schneebilder mit Massenanhäufungen zu sehen sein.

    Hier soll nun bis zum Wochenende auch der Winter eintrudeln, kälter, viel Regen, Wind und oben auf dem Teide eventuell auch mit Schnee. Bin mal gespannt was und wie es kommen wird, denn eigentlich sollte es hier Guancha Arriba schon um 2 Uhr mit Regen beginnen^^

    Wünsche dir nochmal ganz viel Kraft und dennoch auch einen wunderschönen Tag

    BeSaAbra

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. ella- schön das du deine Familie im Moment bei dir hast! Und Spass im Schnee habt ihr auch wenn man keinen Schneemann bauen kann!
    Alles Gute für Kurt---- ist eine so schlimme Krankheit.
    Und hat der Schnee in diesem Jahr verschont- ich bin nicht böse drum
    GLG schicke ich dir
    elma

    AntwortenLöschen
  3. Herrliche Fotos, liebe Ella! Ich freu mich sehr, dass du deine Lieben im Moment um dich hast! Sie sind bestimmt auch für Kurt eine wohltuende Abwechslung in euren Sorgen! Ich wünsche euch beiden sehr viel Kraft!

    Alles Liebe, Joana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ella,
    so schöne Schneebilder, die Kinder fühlen sich wohl, das ist schön.
    Feuer machen dürften wir hier gar nicht, auch schade, dass die Kinder das so gar nicht mehr erleben.
    Ich wünsche alles Gute für Kurt, dass er die Bestrahlungen gut verträgt uns sie helfen.
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  5. Puh, das ist hart, mit dem Knochenkrebs. Ich hoffe, die Bestrahlungen können die Schmerzen etwas lindern :-(

    Mit der Familie rundherum war es aber sicherlich trotzdem eine schöne Abwechslung und der Schnee hat ihnen sichtlich Spaß bereitet.

    LG KaTe

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ella
    Das hört sich ja gar nicht schön an.Ich wünsche Euch alles Gute und viel Kraft für Euch .
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ella,
    hab dich schon vermisst. Klasse sind die Fotos geworden und man sieht, daß deine Lieben ganz viel Spaß im Schnee hatten. So ein Wochenendbesuch ist doch eine schöne Abwechslung. Es tut mir sehr leid, daß es deinem Mann so schlecht geht. Ja, es ist schon schrecklich mit anzusehen, wie sehr die Menschen unter der Krankheit Krebs leiden und niemand kann helfen.
    Ganz viele liebe Grüße
    und eine Umarmung aus der Ferne
    Tina

    AntwortenLöschen
  8. liebe Ella,
    schön, dass Deine Familie da ist und Dich ein bisschen unterstützen kann.
    So viel Schnee und herrliche Bilder!
    alles Gute und liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  9. Wonderful pictures and a nice time with family !!
    Happy Sunday !

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ella,
    das Wochenende ist fast vorüber,doch an deinen Bildern konnte ich sehen, dass es bei dir lustige Stunden gegeben hat, die von manch schwerer Stunde ablenkt.
    Bei uns liegt kein Schnee mehr, die Tage sind grau und nass. Auf ein paar Fleckchen Erde zeigen sich die ersten Schneeglöckchen.
    Alles,alles Gute für Kurt und weiterhin viel Kraft für dich, wünscht dir,
    Manuela

    AntwortenLöschen