Donnerstag, 19. November 2015

Smalltalk, BIG Deal!

Der smalltalk gehört zu Kanada wie der Tereré zu Paraguay oder die Nuss zum Eichhörnchen. Man muss einen Menschen nicht kennen um sich mit ihm zu unterhalten. Egal wo; im Kaufhaus, beim wandern, auf der Straße, an der Kasse, auf'm Amt, etc. Nach dem obligatorischen Wohlbefundsaustausch folg meistens ein Kompliment; tolle Bluse... schönes Haus.... interessante Frisur... süßer Hund... und schon führt man einen smalltalk mit einem total fremden Menschen.
Mano... Ich fang lieber ganz von vorne an... aber vorher noch;
Es ist wieder ein bildloser Eintrag, ich sitze mal wieder im Krankenhaus, oder wie ich es lieber nenne; in der Krankenstadt. Die langersehnte OP an Kurts Lunge wird gerade durchgeführt. Bis zum Ende dieses Postes werde ich über sein Zustand kurz berichten können.
Auch Sonja wird heute operiert, ist aber eine etwas kleinere Frauengeschichte OP. Leider kann ich nicht bei ihr sein.
So nun erstmal zurück zum heutigem Eintrag. Am Dienstag waren wir einen neuen Herd kaufen... Besser gesagt; wir kauften und Hausbesitzer bezahlten. Sehr glücklich mit dem heißem Teil und freu freu auf die ausgemachte Lieferung für Donnerstag (heute), fuhren wir heim. Dann klingelte meine "Club der Deppen" Mitgliedskarte und am anderen Ende war die Helferin von Kurts Lungenspezialist. OP-Termin übermorgen Donnerstag. Das war es dann mit der Lieferung des Herdes. Ich rief gestern an und der gute Bob sagte, dass das heiße Teil auch noch am selben Nachmittag ausgeliefert werden kann. Also gestern... freu freu.
Jetzt seid ihr sicher schon ganz durcheinander und fragt was die ganze Herdgeschichte überhaupt soll. Ok, ich komm ja gleich aufm Punkt... aber, erwähnte ich schon wie sehr ich mich freu endlich wieder einen gescheiten Herd mit Umluft (quasi) zu besitzen?
Gestern, nachdem ich von der Arbeit schnell heim bin, den alten ausgedienten Herd herauszog und die Stelle für den neuen geputzt hatte, kamen die Boys pünktlich mit der Lieferung. Ein etwas Älterer und ein Jüngerer. Die übliche Begrüßung, Stellplatz ausgekundet und der übliche smalltalk.
Der Ältere reichte mir die Gebrauchsanweisung und sagte;
"Lesen sie die"
Ich; "nee"
Er; "doch, die sollten Sie lesen"
Ich; "nee, ich lese nie die Gebrauchsanweisungen von Geräten"
Er; "doch, sie werden sie lesen"
Sturer Bock dachte ich "ok, ich werd sie lesen". Dann war Ruhe.
Der Jüngere; "schön wohnen Sie hier"
Ich; "ja, könnte schön sein, wenn es nicht am Arsch der Internet Welt wäre"
Er; "haben sie schon Satelliten Internet versucht?"
Ich; "ja, wie bei alle anderen, sobald unsere Adresse eingegeben wird... SORRY..."
Er; "wo haben sie es denn versucht? Da gibt es eine Firma die bedecken ganz Ontario"
Ich; "außer dem schwarzen Loch in dem wir leben, oder die allgemeine Glockengesellschaft mit den Apothekenpreisen"
Er; "nein, wir hatten das gleiche Problem"
Inzwischen scrollte ich in meiner CdD Mitgliedskarte und zeigte welche Gesellschaften mir schon alle das unmagische "sorry" mitgeteilt hatten. Dann schaute er in seine CdD-M... "sorry, kein Empfang. Sobald ich wieder Empfang bekomme, ruf ich dich an und gebe dir Namen und Telefonnummer durch."
Ich; "ok, ich werde es auf jeden Fall versuchen"
Der Ältere kam nochmal rein verabschiedete sich und sagte nochmal; "Stephen (der Jüngere) ruft dich dann an." Und weg waren sie. Ich ging zurück zur Küche um das heiße Teil zu begutachten, streicheln und (ohne Gebrauchsanweisung) kennenzulernen. Dann hörte ich was und der LKW mit den Boys kam wieder. Stephen bekam Empfang und brachte mir ganz stolz das was ich wissen musste.
Er war noch nicht ganz draußen, da griff ich auch schon zum Telefon und rief an. (Noch haben wir Internet und Telefon, wird aber am Sonntag abgeschnitten.)
Erste Überraschung; eine Kanadierin mit klarem Englisch war dran.
Ich wurde nicht weiterverbunden mit ewiger Wartezeit und wiederhole der Musik.
Sie verlangte die Adresse... Ich hielt den Atem an... Mein Herz klopfte so laut, ich dachte die Boys sind wieder da... da kam Deborah's Stimme zurück... "für was alles soll das Internet genutzt werden? Auch zum Filme gucken und so?"
Ich; "eh... ja, aber das werden wir uns nicht leisten können"
D; "da ist ein Satellit an der richtigen Stelle, den wir für Sie anpeilen können"
Leute... Ich sag euch; mir war kalt, mir war warm, fast hypoventillierte (ok, iPad, das Wort ist rot angestrichen, aber wenn du schon nicht weißt wie es geschrieben...) ich.
Dann fragte ich zaghaft nach Kosten, Bedingung, Termin, etc. ich wiederholte meine Fragen immer wieder. Deborah's Geduld wurde auf eine harte Probe gestellt.
Könnt ihr euch vorstellen wie es ist wenn ganz unterm Jahr, Weihnachten, Ostern und Tag der offnen Tür in der Schokoladenfabrik auf einen Tag fällt?
Ok, ich lasse Details über den Preis aus, nur so viel nach dem ich es (mehrmals) ausgerechnet habe; pro Gigabyte 4% von dem was uns die Glockengesellschaft zum Teil schon abgeknöpft hat und den Rest demnächst auch einklagen wird... doch wir sind noch nicht durch und werden kämpfen.
Am Montag wird die Schüssel aufs Dach gesetzt und wir "sollten" wieder online sein... Trotzdem, erst abwarten, man soll ja nie die Braut vor dem Morgen loben.
Hoffentlich ist bald der Spuk zu Ende und ich kann wieder ganz normal ins Internet, ohne jedesmal Angst zu haben, dass einmal skypen, what's-upen oder facetimen, schon fast so viel wie ein Flug kostet.
So, jetzt müsste Kurt auch so langsam fertig sein und der Arzt mich zum Aufklärungsgespräch holen.
Inzwischen sind ein paar Stunden vergangen und ich hatte mein Gespräch. Kurt geht es gut. Die OP ist gut gelaufen, der Tumor entfernt und sonst auch nichts Auffälliges entdeckt.
Sonja war beim letztem Gespräch noch nicht operiert. Die Termine haben sich ein wenig hinausgezögert.
Das wars für heute, ich habe nur ein paar Stunden geschlafen und seit 04:00 auf. Bin hundemüde muss aber noch ein wenig warten und nach Kurt sehen.
Mal sehen ob ich es von hier aus posten kann... Nee, geht nicht. Dann von zuhause aus.
Oooooh ich freu mich auf mein Bett.
Einen lieben Gruß und hoffentlich bis bald.
PS. 18:00 Uhr endlich daheim. Kurt geht es den Umständen entsprechend gut. Und für mich... ab ins Bett.

Kommentare:

  1. Hola liebe Ella,

    ja, das mit dem Smalltalk kenne ich von hier auch zu gut, und es macht auch richtig viel Spaß. Lustig finde ich es immer wenn die älteren Nachbarsfrauen sich sozusagen bei mir vorm Tor treffen und dann "loslegen". Hab ich schon einige Male grinsen können wenn ich im Garten arbeite^^

    Da sind schon so einige wertvolle Tipps ausgetauscht worden, und wie man bei dir sehen kann ein wirklicher Supertipp der echt Weihnachten und Co auf einen Tag fallen lassen würde. Ich drücke dir schon vorab sowas von die Daumen das es dann auch tatsächlich klappen wird!!!! Das wäre sowas von zu wünschen, ebenso das die Glocken eine auf die Glocke bekommen und sich mal ihre Gedanke über soviel Frechheit machen.

    Ebenso gratuliere ich dir zum neuen Herd. Toll das es auch so schnell geklappt hat und du dich dann gestern sozusagen ganz dem KH widmen konntest. Da war wenigstens dein Kopf ein klein wenig freier. Schön auch zu lesen das die OP soweit gut verlaufen ist, und für Sonja von hier aus auch alles Gute. Wird bestimmt ebenfalls gutgehen, wirst sehen....wenn du wieder aufgestanden bist scheint die Sonne ;-)

    Jetzt schon in süssen Träumen liegend flüster ich dir superliebe Wünsche ins Ort und drücke dich ganz herzlich

    Saludos y besitos

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Alles Gute für die beiden Operierten.

    Dir ganz viel Spaß mit dem neuen Herd :)

    Und ich drücke die Daumen, dass es mit dem Internet klappt. Das wäre ja wirklich super, wenn das Problem auch endlich gelöst wäre.

    Darf dann weiter bergauf gehen.
    Vor allem bei Kurt.

    LG KaTe

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ella- ich drücke für beide Patienten die Daumen !!!!!!!! Und für das Internet auch- denn wir alle wollen ja auch weiter deine Post lesen! Und Du sollst ja auch nciht am ADW leben! Nur weil S- B so ist!

    also ich drücke alles was geht!!!!!!!!
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  4. Hola Ella,
    alles Gute für die beiden Patienten.
    Viel Spaß mit Deinem neuen Ofen und dass es mit dem Internet klappt.
    Liebe Grüße und ein geruhsames Wochenende
    Gil

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ella,
    ich drücke dir auch ganz feste beide Daumen, damit es endlich (nach so viel herumärgern) mit dem Internet klappt. Wünsche Kurt und deiner Tochter gute Besserung!
    Viele liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ella,
    hoffentlich sind alle auf dem Weg der Besserung .
    Hast du schon deinen neuen Herd eingeweiht?
    Ich hoffe, dass es mit dem Internet klappt. Habt ihr schon Schnee?
    Jedenfalls wünsche ich dir alles, alles Gute und möge das Glück mit dir sein,
    deine Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Ich hoffe auch, daß es beiden inzwischen besser geht!
    Alles Liebe und Gute wünsche ich! Schnelle Genesung!

    AntwortenLöschen
  8. Ich hoffe auch, daß es beiden inzwischen besser geht!
    Alles Liebe und Gute wünsche ich! Schnelle Genesung!

    AntwortenLöschen