Montag, 27. Juli 2015

The Olde Post Office in Petrolia

Versprochen ist versprochen… hab ja nicht geschrieben wann. Wenn ich ehrlich bin, bin ich selbst endtäuscht, dass ich zum wiederholtem Mal vom Aufschiebeschweinehund mich hab einwickeln lassen. Habe sogar ununterbrochen geschafft wie eine Blöde um ihn hörig zu sein. Nee, ganz ehrlich, nachdem jetzt die Möbel zum dritten Mal komplett Zimmer gewechselt haben, hab ich sowas von der Schnauze voll! Nicht das ihr jetzt denkt wir haben hier unzählige Räume die alle mal ausprobiert werden könnten… es ist alle ein wenig (arg) kleiner und ursprünglich (extrem) unbedacht konstruiert worden. Letztendlich bin ich in das kleine Schlafzimmer gelandet. Nachtschrank hat keinen Platz mehr… ist doch gar nicht so schlimm… Prominente Sportler haben in sehr viel kleinere Kammern ihre Nachkommen gezeugt… und ich muss doch nur noch da drin schlafen! Außerdem spart es enorme Heizkosten im Winter! Doch bevor ich schlafe, ist eine meiner großen Leidenschaften (oder auch nur die einzige), deutsche groß- und klein-Krimis übers Internet Mediathek zu schauen… doch nur, es ist das einzige Zimmer wo das Internet nur sehr bedingt kabellos funktioniert. Die kleine weiße (Glücks) Box steht in Kurts Büro am anderem Ende des Hauses. Vorübergehend haben wir uns geeinigt zu teilen; Er tagsüber wenn ich eh arbeite und ich nachts wenn er eh schläft! Mir wird schon eine bessere Lösung einfallen.
Ansonsten ist der Umzug bei weitem noch nicht vollendet. Manchmal könnt ich weglaufen, laufen und laufen und mich nie wieder umdrehen! Es sich hier häuslich zu machen fordert alles an Kreativität und ganz besonders an kanadischem Pioniergeist. Viele sagen, das hält mich jung… also darf ich auch total zicken denn mittlerweile habe ich mir meine Pubertät zurückerarbeitet!
Übrigens, das war kein Jammern! Wenn ich Spaghetti koche und den Deckel vom Topf nehme damit es nicht überkocht, sage ich auch nicht; „Der Topf jammert“!
Um am Ende jeden Tages, blick ich zurück und freue mich über all das was ich wieder zum Vorteil verändern konnte, ja und das tut gut!
Jetzt zeige ich euch, was es so alles zum Staunen und Kopfschütteln in der alten Post von Petrolia gibt. Mich hat es inspiriert!
 An jenem Tag war Markt Tag und auch Bürgersteig Verkaufstag.
 Ich bin rein, weil ich draußen Eis essende Leute fragte woher sie das hätten. Die Antwort war; In der alten Post.
Ein sehr großer Raum voll mit Kuriositäten. Oder auch; was in andere Länder schon längst weggeworfen wäre, ist hier liebevoll umgemodelt worden und zum Verkauf ausgestellt.
 Zum Inventar gehört unter anderem dieses alte Regal, wo irgendwann Briefe aus aller Welt kurz lagerten, bevor ihre Empfänger sie mit zitternde Hände öffneten.
 Heute ist es eine Leseecke und man kann auch das eine oder andere Buch sowie alte Schallplatten erwerben.
 Alte Bänke zum ausruhen oder auch zum kaufen.
 Regale aus alten Schubladen und alte Fensterläden. Von Farbe verschmierte alte Malerleiter.

 Die Theke ist auch noch original und gehört zum Inventar.
 Bilder oder Wandschmuck aus alten Paletten. Vogelhäuschen für Vögel die nicht nur zwitschern, sondern schon früh am Morgen „Oh Canada…“ pfeifen.
 Vogelhäuschen für die weniger betuchten Vögel.
 Vogelhäuschen für Intelektuelle Vögel mit Spruch aufs Dach.
 Haha… ich sollte nicht lästern… an unserem Vordach hängt auch ein Vogelhäuschen. Vielleicht ist es drinnen kühler, wenn von außen mit Winterlandschaft bemalt! Oder, nistet hier nur der Schneemann-Vogel?
 Die alte Waage ist ein Schmuckstück, das ich am liebsten geklaut hätte.
 Libellen aus ausgedienten Deckenventilatoren.

 Der alte Safe! Richtig dick eingemauert! Heute dient er als Lager.


 Die beiden netten Mädels, die echte kanadische Geduld zeigten und mir jede einzelne Eissorten erklärten. Ich entschied mich für einen große Portion „Süßsaurem-Karamell-Brezel-Eis“ … mmmmm war das lecker!
 Das war‘s für heute. Kann nicht versprechen wann ich wieder hier bin. Gefühlsmäßig und Wille sagt; vielleicht schon Morgen! Eines kann ich mit Bestimmtheit sagen; jeder Zeit würde ich es vorziehen hier was zu schreiben, hier zu lesen und kommentieren. 
Herzliche Grüße aus „Mosquito Paradise“!

Kommentare:

  1. Mensch, das sieht ja wirklich nach einem Entdeckerladen aus. so viel zu bestaunen :)

    Schön, dass du von dir hast hören lassen.
    Ich lese so gerne bei dir mit und würde manchmal am liebsten einfach in den Flieger steigen und es dir nachtun. Ab nach Canada ;-)

    LG KaTe

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elan
    schön mal wieder von Dir zu hören ähm zu lesen.
    Du schreibst immer so lustig über Dein Leben.
    Durch diesen Kramladen wäre ich auch gerne geschlendert und hätte mir am Schluss ein schönes Eis gegönnt.
    Herzliche Grüße übernehmen großen Teich.
    Ingeburg

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ella,
    ich freue mich, wieder von dir zu lesen. Dankeschön, dass du uns auf einem Rundgang diese kleine Ausstellung in der alten Post vorgestellt hast. Hier hat bestimmt so manches alte Schätzchen seinen Besitzer gewechselt. Das eine oder andere Teil hätte mir auch gefallen. Schon lange halte ich nach einer alten Malerleiter Ausschau, bislang leider ohne Erfolg. Ich wünsche dir weiterhin gutes Gelingen beim einrichten (Möbelrücken) und mögen dir die kreativen Ideen nicht ausgehen!!!
    Ganz viele liebe Grüße ins Mücken-Paradies (grins)
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. ..... dies wollte ich noch hinzufügen. Wenn demnächst irgendein Vorhaben bei mir nicht so recht gelingt und ich kurz vor einem Schreianfall stehe , oder ein Amt mir graue Haare bereitet, oder eine Wühlmaus mich ärgert .... werde ich an dich denken und mir vor Augen halten, was du so alles auf die Beine stellst und organisierst. Dagegen sind meine Problemchen "ein Pups im Wind" (lächel)

    AntwortenLöschen
  5. MEI i woas wia des is mit dem UMZUG,,,,gggg
    wir hams jetzt ah kloana,,,, aber es geht,,,,,
    der FLOHMARKT is der HAMMER,,,,
    sooo tolle SCHÄTZCHEN;;;;
    mei DOOO hätt i an HAUFA kaffa können;;;
    HOB no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ella- Dein Post ist wieder mal das Lesevergnügen pur am Morgen! In diesem Haus mit all den alten Schätzen würde ich auch gerne stöbern! Da hätte ich bestimmt einiges mit heimgeschleppt---
    Und es dauert halt seien Zeit wenn man umzieht und sich verkleinert bis mal alles so hat wie man es mag! Du schaffst das !
    GLG
    Elma

    AntwortenLöschen
  7. Ein wirklich kurioser Trödelladen. Da hätt' ich gerne gestöbert (und Eis gegessen:o). Hier bei uns schließen viele Postfilialen, aber noch nie gab es anschließend eine derartige Nachnutzung. Schade!
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  8. hallo ella,
    was ist das doch für eine tolle "post". das ist ja wie im 7. kreativhimmel. mann- das wär was für mich. da gäb es was zu schauen und zu "betatschen"....alte luft schnuppern. herrlich. ich muss doch wieder mal nach canada kommen...... *seufz*
    vielen dank fürs zeigen und ganz leibe grüße sendet dir
    margit

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Ella, soll ich mich wiederholen? Deine Art zu schreiben - selbst aus dem tiefsten Loch - der dicksten Wand - dem einfachsten Dingen um Dich herum - aus und mit allem erreichst Du Spannung, Witz und zeigst Deine riesengroße Schreibmitteilungsfreude, die so ungemein unterhaltend und dazu auch herrlich menschlich ist. Mein lieber Scholli - was für eine tolle Einrichtung im alten Posthaus. So könnte ich mir (wobei könnte ja nicht mehr passt - bei den vielen schönen Häusern, die alleine in meiner Stadt abgerissen wurden) wirklich vorstellen, viele Gebäude einem wirklich unglaublich zweiten Leben zu verhelfen. Es ist immer eine Frage des Geldes - eine Frage der Besitzverhältnisse - eine Frage der Politik oder auch privater Initiativen. Aber wie immer - alles hast Du herrlich erläutert und so war es gut, wieder bei Dir reinzuschnüffeln.
    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ella, so eine Post hätte ich gerne in meiner Nähe.
    Da würde ich stöbern, schmöckern und mich einfach nur wohlfühlen. Ein herrliches altes Gebäude mit Charme. Und als Tüpfelchen gibts ein leckeres Eis.
    Noch viele schöne Sonnenstunden und danke für den tollen Post.
    Hab es fein.
    Deine Manuela

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Ella,
    wow ist es dort schön. Da könnte ich eine ganze Weile druchspazieren und nur so schauen und staunen. Toll!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ella
    Es ist so schön bei Dir zu lesen.Und ich muss dich immer wieder bewundern was Du alles schaffst und machst.Ja das Leben ist nicht so einfach.Ich habe auch öfters Probleme.Diese erledigen sich aber immer wieder von alleine.
    Liebe Grüße Christa...

    AntwortenLöschen
  13. Wie genial ist das denn, also dort reingehend kommt man bestimmt erst nach einigen Stunden wieder raus. Soviel was es zu entdecken gibt. Absolut klasse und wahrscheinlich wirst du dort nun auch öfters zu finden sein ;-)

    Danke dir auch für die vielen Fotos, macht soviel Spaß dich zu begleiten und ich drücke dich mal ganz dolle. Bist wirklich eine bemerkenswerte Frau vor der man den Hut ziehen kann.

    ♥☼♥

    AntwortenLöschen