Donnerstag, 18. Oktober 2012

Erinnerungen aus Babykleidung

Am Montag waren diese zwei „Memory Quilts“ fertig. Wie alle meine Arbeiten fotografiere ich sie, bevor sie zu den Auftraggebern gebracht werden. Leider nieselte es den gesamten Nachmittag, so dass mir keine Wahl blieb, als sie in dem schiet Wetter schnell, schnell zu verewigen und mich mit einer schlechten Bildqualität zufrieden zu geben.
Am Abend brachte ich sie zur Familie und die Freude war sehr groß. Die Decken wurden im Wohnzimmer auf dem Boden ausgebreitet, die Kinder turnten, rollten und hüpften darauf herum. Die Eltern erinnerten sich und erzählten kleine Geschichten beim Betrachten der zusammen genähten Teile, die einst ihre Babys/Kleinkinder als Kleidungsstücken trugen.
„Memory“, das ist der Zweck dieser Decken.
Am Anfang, wenn ich den Auftrag bekomme und Zuhause vor ein paar Kartons mit Kleidungsstücken sitze, denke ich; oh Gott! Doch schon bald, nach dem ersten zuschneiden und zusammenpassen der Teile, wächst mehr und mehr die Freude an dieser Arbeitund meine Phantasie geht ihre Wege. Zuletzt möchte ich sie schon am liebsten behalten… doch die Freude und Bezahlung der Besitzer, helfen ganz schnell drüber weg.

Liebe Grüße!

Kommentare:

  1. Ela- das sind Dir wieder 2 Prachtdecken gelungen! Ich staune immer wieder was Du aus den Stoffteilen zauberst!
    Großes Kompliment!
    Ganz liebe Grüße schickt Dir
    Elma

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ela
    Dein Quilts sind echt gelungen.Du hast meine allerhöchste Hochachtung.Was Du leistest.Ich würde gerne bei Dir in die Lehre kommen.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Ela,
    sie sind sooooooooooo schön anzusehn und ich werde richtig traurig, dass ich Dir nicht einen Karton rüberbringen kann....so ein großartige Idee.
    Nicht nur die Freude an Deiner Arbeit spürt man, sondern auch die Fertigkeit. Toll.
    Wuff und LG - Dein Header ist wundervoll -
    Aiko

    AntwortenLöschen
  4. Solche Decken sind einfach eine wunderbare "Erinnerungs-Verwertung" - ich finde das eine tolle Idee! Und finde es immer wieder toll, wie Du die einzelnen Stücke zusammenstellst! Da bekommt man glatt mal Lust, es selber auszuprobieren - jetzt muss ich nur noch das passende Kind dazu suchen! :)

    Ganz herzliche Grüße von
    Britta

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ela,

    was für eine tolle Leistung, da steckt so viel Arbeit und Liebe dahinter!
    Ich bin echt total BEGEISTERT !

    Die letzten Post habe ich eben überflogen werde sie aber gleich neben einer Tasse
    Kaffee genießen , dein Blog ist einfach ein Genuss ....

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Ganz toll und ich kann die Freude nachvollziehen. Eine bleibende Erinnerung die einen bis zum Lebensende begleiten kann (so würde ich es zumindest halten)

    Liebe Abendgrüssle über den Teich

    *winke*

    AntwortenLöschen
  7. ...das ist so eine tolle Idee, liebe Ela,
    ein so schöne und noch nützliche Erinnerung...gut, dass ich nicht nähen kann, sonst würde ich mich sehr ärgern, dass ich von den Jungs keine Babysachen mehr habe...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. wieder tolle Meisterwerke Ela, da war die Familie doch bestimmt schwer begeistert. Ich habe kaum noch Babykleidung von den Kindern, es sind eher ein paar gute Babyspielzeuge mit ausgewandert. Aber an so Decken haetten sie auch Freude!
    Bei uns war heute morgen das erste Mal Autoscheiben kratzen angesagt :O(
    GLG,
    Sue

    AntwortenLöschen
  9. Das ist so eine geniale Idee. Was da für tolle Dinger entstehen! Wundert mich, dass das in Deutschland noch keine riesige Fangemeinde hat.

    AntwortenLöschen
  10. hach, Ela! Deine Memory Quilts sehen fantastisch aus! Großartige Arbeit!

    LG Regina

    AntwortenLöschen
  11. Toll - aus was für Stoffen sind die Quilts? Ich kann mir das garnicht vorstellen - ich hatte soviel Sweat und Nickystoff - ob es damit wohl auch geht?

    AntwortenLöschen