Montag, 8. Oktober 2012

Aussichten vom Centennial Trail

Unsere Provinz Ontario, ist mit seinen 917,741Km² ein wenig größer als Deutschland und Frankreich zusammen. Trotzdem haben wir so gut wie keine Berge… ok, aus Norddeutscher Sicht bestimmt! Doch schon ein paar 100 Km weiter südlich, lacht sich der Bayer kaputt, wenn er hört, dass unser höchster Berg der Ishpatina, 83Km nördlich von Sudbury, gerade mal 693Mtr in den Himmel sticht! 
Daher auch unser Wettereinfluss, im Winter Kalt und Sommer heiß. Doch mein Bericht heute handelt nicht um Wetter und auch nicht von Geographie… nur so ein wenig am Rande, als Beispiel um euer Vorstellungsvermögen zu unterstützen.
Es geht weiterhin um den Algonquin Park und meinen Centennial Wanderausflug. Auch wie schon vorher erwähnt, war das Wetter nicht so besonders und es wurde ziemlich kalt beim campen. Ich hatte meine Jacke vergessen, was wieder ein Vorteil war, denn Kurt konnte mich nicht leiden sehen und musste mir eine Neue kaufen… hihi.
10,5Km Rundwanderung, beschrieben mit schwierigkeitsstufe 3 und eine Wanderzeit von mindestens 6 Stunden. Ich musste lachen, 10,5 Km und dazu 6 St.? 
Ha, ha… ich sagte noch zu Kurt; hol mich in 4 St. Ab. (hinterher war ich schlauer!)
Regen war angesagt, aber auch unser letzter Tag. Was sollte denn schon passieren? Ich hatte eine neue Vliesjacke und ein Regencape! Also bin ich los!
Es hat keine 200Mtr Wandern gedauert, da fing ich schon an zu begreifen… es war ein sehr, sehr ansträngender Wanderweg, immer wieder steil bergauf, steil bergab und führte zu mitunter, eins der höchsten Berge in Algonquin.
Ganze 590Mtr!
Nur schade, dass die Herbstfarben noch nicht in voller Pracht war.
Ich war allein, wusste nur, dass vor mir zwei sehr geübte Wanderpaare waren. Hinter mir ein junges Paar mit einem noch jüngeren Hund. Immerhin aus Sichtweite und normale lautstarke Hörweite. Das war irgendwie beruhigend, obwohl ich ja immer sehr gerne alleine bin.
Leider sind die Fotos nicht so schön wie bei blauen Himmel, denn es regnete immer wieder zwischendurch, aber es hat sich sowas von gelohnt!
Hier meine Bilder von verschiedenen Aussichtspunkten.
 (Canadian maple leafs after the rain.)

 Mein ertser Ausblick... wow! Unten der Whitefish Lake.





 Auch mal wieder unten...
 ...und gleich wieder hoch!



 Die nächsten drei Bilder zeigen den Wanderweg.
 Ungeschütze Hänge und jeder ist für sich verantwortlich.
 Wanderweg durch den Wald. Sehr gut markiert!


 Nochmal unten...

 Ein Bieberdamm.



 Und wieder ganz oben! Hier habe ich kurz Rast gemacht und die aussicht voll genossen.
Liebe Grüße!

Kommentare:

  1. Oh Ela, die Bilder sind fantastisch, danke fuers Teilen! Der Indian Summer ist im Norden NB's weiter als bei uns im Sueden, aber das wird noch.
    Hab ein wundervolle Woche,
    Sue

    AntwortenLöschen
  2. Indian Summer in Canada....ein Traum den jeder Mensch einmal im Leben sehen sollte!!!

    Herzliche Grüssle und alles Liebe

    Nova

    AntwortenLöschen
  3. Wb, liebe Ela! Schön, dass du wieder da bist.
    Das ist ja ganz großes Kino. Supertolle Fotos. Sehr beeindruckend!
    Liebe Herbstgrüße sendet dir Wieczorama (◔‿◔) bis nach Canada | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die wunderschönen Bilder-----sowas würde ich fauler Läufernie sehen:-)
    Danke auch für deine mail
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  5. wunderschne Bilder , von einer traumhaften urigen Natur hast du heute für uns zusammen gestellt . That `s Nature !!!
    Liebe Grüße ins ferne Kanada ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. liebste ela,
    ob hoch oder nicht hoch.... du hast wieder mal ganz hervorragende bilder geschickt. einfach herrlich - ich bin begeistert (von canada sowieso !).
    wunderschöne natur - wunderschönes wetter zeigst du uns da.
    ich danke dir herzlichst dafür!
    liebe grüße
    margit

    AntwortenLöschen
  7. DIESE Wanderung hätte mir und meinen Hunden auch gut gefallen. Richtig richtig schöne Einduücke zeigst du mit deinen Bildern.
    Grüessli Trudy

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Was habt ihr da für eine tolle Landschaft. Fantastisch.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Ela,
    ich mag mich gar nicht lösen von jedem Deiner Fotos geht etwas magisch anziehendes aus. Ist es das Land - sind es die Aussichten - oder ist es wirklich das Auge des Betrachters - also Deines - welches mich genau auf diese Schönheiten fixiert? Ich bewundere Deine Wanderlust und Freude und den Blick auf und über das Stückchen Erde im großen Canada - soweit ganz weit von hier.
    Sei herzlich bedankt....
    Also ich - der Aiko - wäre da mit Dir unterwegs gewesen.....bei Frauchen hätte ich so meine Bedenken....diese Felswege haben es in und an sich....
    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen