Montag, 1. August 2011

Ein lebendiger Garten

Der Nordamerikanische Robin, ist im Vergleich des Europäischen, um einiges größer. Ein Zugvogel und für die Kanadier hier in SW-Ontario, sowas wie "der Frühlingsbringer". Jahr für Jahr wiederholt sich der Event; wer sieht den ersten Robin. 
(Ich halte mich an der Rückkehr der Aasgeier...)
Hier zeige ich euch einen Nestverlasser, der seine ersten Flugstunden nimmt.
Deutlich zu erkennen, die noch gesprenkelte rotbraune Brust.
 Hoch auf der Bank klappt schon, doch die Federn müssen noch wachsen.
 Auch der Schwanz ist noch viel zu kurz für eine ordentliche Flugbalance.
 Die aufgeregte Mutter fördert den Flugunterricht, in dem sie den Kleinen mit einen Leckerbissen aufmuntert.
 Heutemorgen, draußen beim Kaffee trinken, huschte und flog alles um die Wette. Ich holte meine Kamera und versuchte ein paar Tierchen zu treffen.
Mann, sind die flink!
 Manchmal sind die Burschen selbst neugierig und klick... schon hat man sie!
Das sollten eigentlich Zwei sein... hab aber nur Einen erwischt.
 Die süßen winzigen Kolibris sind auch immer in der Nähe.
 Ein kleiner Goldfinke... im Winter sind sie total braun. Sie wechseln 2x im Jahr ihre Federn.
 Ach ja... der Pfirsichbaum hats überlebt! Die Früchte werden immer größer und die Äste biegen sich. Es hat inzwischen ein wenig geregnet, doch es fehlt weiterhin Wasser von oben. Die Landwirtschaft hat einen guten Regen sehr nötig.
 Es ist immer noch sommerlich warm hier, aber GsD nicht mehr so heiß. Die Temperaturen halten sich so zwischen 27 und 33 Grad.
Da ich heute eh schon meine Kamera in der Hand hatte, bin ich mal so um den Garten. Der Magnolienbaum spinnt! Im Hochsommer vereinselte Blüten!
 Und dann so komische Gewächse... sind das Samen? Hab ich noch nie gesehen...
 Irgendwie auch schön...
 ...oh ja, ich glaube es sind definitiv "Samen"!
 Noch ein Blümchen zum Abschied... eigentlich eher so als ein kleines "Sorry-Bildchen", weil ich mich so lange nicht gemeldet habe. Überhaupt war ich die ganze letzte Woche nicht in Blogs...
...werde ich aber nachholen und bin schon gespannt, was sich so alles bei euch getan hat.
Eine schöne Woche und ganz liebe Grüße!

Kommentare:

  1. Liebe Ela
    Ein herrlicher Post! Das nennt sich wirklich ein lebendiger Garten. Wunderschön Deine Bilder!
    Eine sonnige Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. oh Ela- Deine Bilder sind einsame Spitze!! Du hast wirklich ein Auge für die Schönheiten der Natur!
    Wir hatten übrigens heute mal Sonne + warm! Aber am Morgen nur 6 Grad! Die Heizung braucht man am Abend!!
    Pass auf Dich auf
    Liebe Grüße
    elma

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ela,
    ein wunderschöner, lebendiger Garten. Bei euch gibt es so viele Vögel, die man hier nicht sieht.
    Der Pfirsichbaum trägt viele Früchte - da möchte ich mal naschen.
    Bei den Gewächsen am Magnolienbaum handelt es sich wirklich um Samen. Hat mir meine Nachbarin bestätigt.
    Mit einem lieben Drücker verabschiedet sich
    Deine Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ela,
    ichkann mich den anderen nur anschließen. Du hast in der Tat ein Auge für die Natur. Wunderschöne, in der Farbe, Singvögel. Das Tier, was den Baum runter läuft, ist das ein Eichhörnchen? Das ist aber groß. So groß sind die bei uns nicht. Und der Pfirsichbaum hän gt ja voller Früchte - oh, da möchte ich schon naschen.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche
    Liebe Grüße Ingeburg

    AntwortenLöschen
  5. ...ach tut das gut liebe Ela, deine Blumen, die Tiere, das Bunte und hier???...nur Regen und alles grau, man denkt, man wurde in den Herbst versetzt...lass dich grüßen von der Geli

    AntwortenLöschen
  6. ...ein schöner Garten, liebe Ela,
    schick uns doch ein paar Grad, hier ist es seit heute zwar besser, aber bißchen wärmer könnte es ruhig noch sein...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ela,
    was für tolle Bilder, vor allem von dem kleinen Butscher, der fliegen lernt. Genieße den sommer. Er ist so schnell wieder vorbei.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Hi liebe Ela,
    schnell noch einen Gegenbesuch, hoffe Dein civic Holiday war erholsam. Kenne das noch von unserem ersten Jahr in ON. Bis bald!
    Dicken Knuddler,
    Sue

    AntwortenLöschen
  9. Hab ich doch glatt wieder Fernweh nach CDN bekommen. Ich hatte immer so einen Hummingbirds-Feeder am Schlafzimmerfenster (gefüllt mit Zuckerwasser). Fand es zu toll am Morgen aufzuwachen und die kleinen Kerle zu beobachten.

    Die Kapseln sehen ja witzig aus. Lass uns mal wissen was daraus geworden ist.

    Grüsse dich ganz lieb

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Ela,
    Dein Garten ist ja ein Traum.Schöne Bilder.
    Ja die Magnolien bekommen so große Früchte.Sehen fast aus wie Kien-Äpfel oder Zapfen von Tannen.Gibt es viel bei sehr alten Bäumen im Margräfler -Land (Baden-Württemberg )

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  11. wunderschön ... alles bunt und lebendig ... viel freude wünscht dir kri

    AntwortenLöschen
  12. Was beneide ich dich um die Tierwelt da im Garten.

    Diese Samenkapseln sehen wirklich sehr strange aus. Ähnliche hab ich hier auch, aber ohne diese Geschwüre.

    AntwortenLöschen
  13. WOW, was für tolle Fotos und was hast du für ein Glück mit einer so prächtigen Vielfalt im Garten. Herrlich! Ich freu mich für dich :-)

    LG; dieMia

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ela, was für wunderschöne Bilder! Die Magnolie blühte bei meinen Eltern auch zweimal.
    LG Kilchen

    AntwortenLöschen