Dienstag, 6. August 2013

Es war einmal...

…eine Mutter die ihre Kinder sehr liebte. Zwei süße kleine Mädchen. Auch wenn das zweite Mädchen nicht ihr eigenes war, so liebte sie die kleine Chinesin als hätte Sie, sie selbst geboren.
Die Zeit vergeht und die Kinder sind inzwischen schon fast zwei junge Damen. Doch die Mutter konnte sich von vielen herausgewachsenen Sachen nicht trennen und bewahrte das eine oder andere Erinnerungsteil auf.
So haben sich  im Laufe der Zeit, zwei große Plastikcontainer gefüllt.
Nur, so in der Abstellkammer, was hat man davon? Wann macht man sie auf und schaut rein? Erinnerungstücke aus einer wunderschönen Zeit die viel zu schnell endet.
So kam der Mutter die Idee, mir die Container zu bringen um sie als zwei große (270x260) Decken wiederzubekommen. Das perfekte (auch nicht ganz billige) Weihnachtsgeschenk für ihre lieben Töchter.
Warum ich das als Märchen erzähle?
Weil sehr viel Zauberei dazu gehört!
Schaut her, das sind z.B. nur der Kleinkram von der einen Tochter.
 Könnt ihr euch vorstellen, all das in einen Quilt zu verarbeiten?
All das kleine Gefutzel?
 Das ist auch nicht alles, was außergewöhnlich ist. Einiges kann ich ja hier nicht zeigen. Z.B. den BH der Mutter, den sie zum stillen brauchte.
Oder, den ersten BH der Tochter…
Was ich euch aber zeigen kann, das sind z.B. die Ballettschuhe mit dem die zweite Tochter die Meisterschaft gewann.
Eigentlich könnte ich euch duzende von lustig- und niedlichen Sachen zeigen, doch lasst euch überraschen wenn die Quilts fertig sind.
Und jetzt, muss ich wieder nähen!

Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche!

Kommentare:

  1. Liebe Ela,
    da hast du dir ja was vorgenommen.
    Ich freue mich auf das fertige Teil.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Bin schon gespannt, was Du da wieder fuer ein Prachtstueck zauberst!
    Ganz lieben Gruss aus dem Osten,
    Sue

    AntwortenLöschen
  3. Also liebe Ela...da ich ja schon so einige deiner Kunstwerke bewundern durfte, kann ich es mir sehr gut vorstellen was du daraus wieder zaubern wirst. Denke mal auch dann wird mir der Mund offen stehen.

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  4. hallo liebe ela,
    ws ist denn das für eine liebenswerte idee der mutter.wunderbar, wunderbar kann ich da nur sagen. und du mit deinem geschick nähst was ganz hervorragendes! davon bin ich überzeugt. ich freue mich schon auf deine werke!
    herzlichste grüße
    margit

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Liebe Ela .
    zuerst möchte ich mich bei dir für deinen lieben Kommentar bedanken & dich als neue Leserin hier herzlich begrüßen !!!
    Dass Quilts aus alten Stoffteilen genäht werden , war mir schon klar , dass nun aber der 1 . Quilt aus liebgewonnnen & mit Erinnerungen behaftete Quilt von dir genäht wird ... das ist wunderschön .
    Ich beneide dich nicht um diese Arbeit - bin mir aber 100 % sicher , dass es der Schönste (aus getragener Kleidung )wird . Hatte auch sehr schöne Teilchen entdeckt ... die Babyschuhe mit den Kirschen drauf ,die Stirnbänder ...
    Allerliebste Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Ela, endlich habe ich die Ruhe um Dir ein paar nette Worte des Dankes tippen zu lassen. Ich bin Dein Lieblingshund - was für eine wunderbare Auszeichnung - und na klar - solltest Du in Deutschland die Familie besuchen , dann muss ich das wissen, denn zum Kraulen - dafür gehe ich "meilenweit". Aber nun auch zu diesem Gesamtkunstwerk in seinen ersten Anfängen. Ich bin so sehr fasziniert von dieser Idee und vor allem von der Fertigkeit Deiner Augen und Finger. Gewaltige Arbeit, die fast unbezahlbar ist. Aber wo Leidenschaft die künstlerische Ader vorantreibt - da hat es immer schon Meisterwerke gegeben. Bin gespannt auf das Ergebnis.
    Dir von hier einen angenehmen sommerlichen Gruß - heute ist es nur 24 Grad und das nenne ich dann auch Sommer.
    Wuff und LG
    Aiko und sein Frauchen, die sich persönlich mal für die lieben Kommentare bei Dir bedankt :-)

    AntwortenLöschen
  7. ohje, Ela! Da hast du dir ja was vorgenommen! Da würde ich nie etwas zustande bringen!

    wünsche dir noch einen schönen Sonntag und LG
    Regina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ela,

    da habe ich Dich mit meiner Neugier so gedrängt, ein paar Fotos zu diesen spannenden Quilts zu machen, und dann fällt mir Dein Post erst zwei Wochen später auf... Shit happens!
    Wenigstens bin ich noch nicht zu spät für´s Finale! ;)
    Und so harre ich weiterhin der Dinge - und Deiner Ideen bei der Verarbeitung der BHs und Tanzschuhe!

    So lange überlege ich, ob ich eine Decke aus BHs meiner Mutter haben möchte. Und beschließe ganz schnell: Nein. Möchte ich nicht! Hehe!

    AntwortenLöschen
  9. Wahnsinn! Liebe Ela, Du bist einfach eine Künstlerin!
    Mir würde ganz wirr von all diesen Dingen! ;-) Daraus würde ich nie etwas Gescheites zustande bringen *lach* Und daraus dann gar noch einen Quilt .... wie sollte DAS gehen??? Da bin ich wirklich sehr gespannt!

    Wenn man Söhne hat, hat man nicht so viel aufzuheben, das haben die dann schon nicht so gern, wenn man zuviel ihrer Kleinkindsachen lagert nach dem Motto: "Wen interessierts denn so viele Jahre später noch ..." ;-) Insofern hab' ich da nicht so das Problem. Aber Kleinkindschuhchen habe selbst ich noch, die waren allzu niedlich! :-) Die sind im Karton und da bleiben sie wohl auch .... bis ....

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Deutsche Freunde:) Ich bin aus Barcelona, schön blog!

    AntwortenLöschen
  11. Ela- bin so gespannt auf deine neuen Arbeiten!
    Irgentwie hat es bei mir diesen Post nicht angezeigt- daher erst heute der Kommentar!
    Hoffe es geht Dir gut
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  12. na servas ... da hast du dir was angefangen ... sooo viiieeel arbeit ... auch wenn es sicher wunderschön wird ... hut ab! lg kri

    AntwortenLöschen