Dienstag, 13. Dezember 2011

Die "Baby-Klamotten-Decke"!

Am 7. Dezember ist sie fertige geworden. Komisch, als das Ende nahte, tat es mir fast leid. Ich hatte so viel Freude sie zu nähen, ich hoffe Sonja, Scott und die Jungs haben ewig ihre Freude daran.
Ich musste zu einer Bekannten, da nahm ich sie mit, nicht nur um sie zu zeigen, sondern auch um sie zu fotografieren. Die Sonne hing schon ganz schön schräg, aber es ging noch um sie abzulichten.
 Zur Erinnerung; das habe ich von Sonja bekommen...
 ...das bekommt Sonja von mir zurück.
Die Decke ist 242cm x 242cm.
Das Verfahren das ich nutzte, beinhaltet sehr viel Handnäherei und da ich ein glitzekleinwenig ein Mathe-Freak bin, hab ich es genau ausgerechnet:
Insgesammt 65 Mtr. Handnaht = ca. 20.000 Stiche!
Von dem Maschinennähten mal ganz zu schweigen.
Doch wie gesagt, es hat mir sehr viel Spaß gemacht!
 Kaum war ich beim Fotografieren, da kam auch schon der Hauskater von der Bekannten...
 ...er tat so als gehöre sie zweifelslos ihm!
 Hier nun ein paar Details in Nahaufnahme, schließlich kommt es genau darauf an.
 Die Decke soll ja auch Erinnerungen beinhalten.
 Taschen und Tascheneingriffe zur Geltung gebracht.

 Rechtts unten Rot-Rotweiß gestreift, das Tricot von den Cincinnati Reds Baseball Manschaft.
 Die zwei Affenköppe waren mal die Füßlinge eines Pijamer.
 Der Grasfleck auf Jakes Feingestreifter Hose, der nicht mehr raus ging.
 Ein Teil von Finn's Halloween Kostüm.
 Jake's T-Shirt als sein kleiner Bruder geboren ist.
 Ach... vielleicht interessiert es jemand wie die Decke auf der Rückseite ausschaut... so!
 Heute mal kurz und knapp, aber so ist es mit meiner Zeit zur Zeit.
Übrigens; das Ding hier unten hab ich vorgestern gebastelt; 175cm lang und 22 x 4 Zoll Nägel! Was es ist? Na ratet doch mal... es ist kein Rechen für Schnee oder sowas. Ich will auch niemanden umbringen... obwohl... falsch angebracht und ein wenig Dusseligkeit, könnte es bestimmt zur Waffe werden... 
Ich lege es mir auch nicht unter der Matratze... auf sowas stehe ich nicht! Es ist ein nötiges Gebrauchsgegenstand für ein (Winter) Indoor-Projekt. Ein wenig ziemlich verrückt was ich da vorhabe... aber wie heisst es so schön; "Der Zweck..." Sch.... jetzt hab ich das Sprichwort vergessen. Wenn ich es gepostet habe, fällt es mir bestimmt wieder ein.
By the way... Weihnachten ist immernoch grrrrrrrrrrrrrrr... aber vier Tage hintereinander Mandioka essen, ist  immerhin eine Alternative zur Schokolade und Süßigkeiten! Es hilft!!!
Anstelle von Kommentare in Eure Blogs
EINEN GANZ DICKEN DRÜCKER UND GANZ, 
GANZ LIEBE GRÜßE!!! 
Der Zustand ist nur vorübergehend!

Kommentare:

  1. Dann man schoen weiter Mandioka essen! Die Decke ist ne totale Wucht, wunderschoen geworden! Bestimmt hauen sich die Jungs in ein paar Jahren drum, wer sie beim Auszug mitnehmen darf...Keine Ahnung, was Du Dir da gebaut hast...spann uns bitte nicht zu lange auf die Folter.
    Dicken Knuddelgruss ausm Osten,
    Sue

    AntwortenLöschen
  2. Echt toll geworden die Decke, sowas zu bekommen ist schon der Hammer, ganz zu schweigen von der Arbeit. Die Geschichte des Lebens....

    Mit deiner Bastelei?? Kommt es an die Wand für nasse Socken zum Trocknen?? Ansonsten hätte ich gesagt: Schuhe dranhängen^^

    Liebe Grüße übern Teich

    AntwortenLöschen
  3. liebe ela,die decke ist toll!!!liebe grüße,susi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ela,


    was für eine tolle Decke und vor allem die Idee die dahinter steckt, ich bin absolut BEGEISTERT .

    Weihnachten? Ist genau das Fest was man daraus macht und vor allem ist es traurig zu wissen wie viele überhaupt nicht wissen warum es Weihnachten gibt...

    Hab eine schöne Woche

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Ela- die Decke ist ein Traum!!!! Toll wie du das machst!
    Was Du mit dem Nagelbrett machen willst- keine Ahnung! Wolle spinnen falls Du einschneist???
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  6. Och, DAS ist ja eine nette Idee!

    Viele Grüße aus Österreich
    ELKE

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Ela, Deine wunderbare Handarbeit ist für mein Frauchen so berührend und sie ist ganz tief beeindruckt. Was für eine präzise gearbeitete Decke, die tatsächlich ein Familienerbstück werden wird. Soviele schöne Details und so akkurat genäht. Ein ganz dicker Kompliment auch von "meiner Seite" - würde mich glatt auch mitten drauf legen und von alten Zeiten träumen ;-)
    Wuff und LG und das Nagelgestell - daran kannst Du die nassen Socken oder Schuhe aufhängen - wäre so mein Vorschlag?????
    Aiko und sein Frauchen Annemarie

    AntwortenLöschen
  8. Die Decke ist so wunderschön geworden!!! Ein tolles Erinnerungsstück.
    Danke, dass du sie uns zeigst. Ich war schon ganz gespannt was aus dem Wäschehaufen wird.

    LG Elke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ela,
    die Decke ist wunder-wunderschön! Ich wäre überglücklich, wenn mir (oder meinen Kindern) jemand so etwas schenken würde...
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
  10. ...ein Hingucker und für die Kinder und Enkel eine tolle Sache, so sehe ich das mit der Decke Ela, ein besonders schönes Teil ist da entstanden...

    die Nägel am Brett??...der moderne ungeschmückte Weihnachtsbaum von 2011 ?? !! :-))))....

    lG Geli

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin beeindruckt von deiner Handarbeit und deinem Können! Eine echte Leistung!
    Besonders schön, diese vielen kleinen Details die du eingearbeitet hat.
    Applaus, Ela!

    Hm, was hast du da gemacht...
    Ach ich weiß, es ist bestimmt ein Wolkenschieber, den man gegen schlechtes Wetter einsetzt. Kannst du mir den nicht mal leihen?
    :D
    Da muss aber noch ein langer Stiel dran.

    Liebe Grüße. Bina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ela,
    wow, wow, wow. Was für ein Prachtstück und die Idee - mir fehlen die Worte. Einfach fantastisch.
    Ich glaube, daß Deine Tochter sie in Ehren hält und Deine Enkelkinder bestimmt auch. Denn es sind so viele Erinnerungen an ihre Kindheit drinn.
    Mach weiter so, ich bin begeistert.
    Ganz liebe Grüße
    Ingeburg

    AntwortenLöschen
  13. ...ein so kreativ und liebevoll gestaltetes Kunstwerk, liebe Ela,
    die Tochterfamilie wird garantiert viel Freude daran haben...
    ...heiligt die Mittel...so heißt der Spruch weiter, was mir aber bei deiner Bauerei auch nicht weiter hilft...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ela,
    die Decke ist wunderschön geworden!
    Mit dem Nagelbrett weiss ich auch nicht, steckst du Kerzen auf die Nägel?
    Lieben Gruß
    Kilchen

    AntwortenLöschen
  15. Ist das eine tolle Decke! So was hab ich ja noch nie gesehen. Allein die Idee, die Kindersachen zu verwenden ist genial, da ärger mich gerade, dass von meinen (fast) alles weg ist.

    Ich hab hier noch was für dich:

    http://susips.blogspot.com/2011/12/ein-award-goes-to-susip.html

    AntwortenLöschen
  16. Ach Ela, sooo schön ist die Decke geworden...ich bin HIN UND WEG! Hihi, der Kater (was für ein hübscher Kerl!) hat halt auch Geschmack :-)
    Mein Lieblingsquadrat ist das mit den Tierkopf-Füsslingen, aber der Grasfleck ist sicher auch ein Hit...
    und von hinten sieht die Decke auch gut aus. Ein Meisterwerk Ela!
    Liebe Grüße,
    Pia

    AntwortenLöschen
  17. deine Decke ist ein Kunstwerk geworden! Deine Enkel werden vieles entdecken.

    Hast du dir einen Eiskratzer gebaut?

    LG Regina

    AntwortenLöschen
  18. Ela- Danke für Deinen Anruf!!!!! Lass Dich mal aus der Ferne feste drücken!
    Liebe Grüße von Elma + Micha

    schiebe Dir mal ein Stück Stollen rüber

    AntwortenLöschen
  19. Wahnsinn! Was Du schaffst! Einfach umwerfend!

    Herzlichst
    Sara

    AntwortenLöschen
  20. Die Decke ist WUN-DER-SCHÖN! super gemacht!

    AntwortenLöschen