Samstag, 12. Dezember 2009

Noch kein Schnee in Poplar Hill

Immer wieder sieht man hier diese Dinger stehen.
Riesengroß, ca. 60-70 Ø und ganz schön hoch!
Nein, es sind keine Iglus für südländische Eskimo Großfamilien!
Ganz einfach; Streusalzlager!
Dieses hier ist ganz in unserer Nähe!
Hu hu, das kann man auf einem Foto gar nicht so richtig sehen. Aber hier unten vor diesem riesen Berg Salz zu stehen ist schon merkwürdig. Ich dacht; hoffentlich kommt das nicht runter sonst biste begraben.
Ein paar ausgediente Schaufeln.
Winterdienst wird hier sehr großgeschrieben und ist ein wenig gewöhnungsbedürftig. Kaum haben die ersten Flocken den kanadischen Boden berührt, sind die „Schneecowboys“ mit ihren Pflügen unterwegs. Nicht nur einmal morgens, sondern wirklich regelmäßig, je nach Bedarf oder auch nicht, manchmal auch alle paar Minuten! Volles Rohr, mit Gelb- und grell blinkendes Blaulicht. In dieser Hinsicht ist der Kanadier sehr verwöhnt. Mir gefällt es auch. Herrlich!
In diesem Jahr lässt der Winter ganz schön auf sich warten. (Bei uns hier zumindest. Es ist zwar kalt aber so gut wie noch keinen Schnee!) Das bedeutet; die Snowboys sind schon ganz nervös. Es wird schon vorgefahren, auf Hochglanz poliert und repariert. Schließlich steht ein festes Budget zu Verfügung und das muss raus!
Hier im Ländlichen, wird der Schnee nicht von der Straße geschoben, sondern zur Seite geschleudert! Inzwischen ist mir auch klar, warum die meisten Briefkästen schief stehen. Vom Schnee bedeckt kommt es hin und wieder vor, dass sie auch ganz abrasiert werden. Wenn es taut, spätesten im Frühjahr findet man sie im Eigenen- oder Nachbarsgarten wieder. Aus diesem Grund, sieht man häufig die Kästen von so einer Art „Galgengerüst“ hängen.
Am Anfang, als ich das vorbeisausende Monstergeratter noch nicht identifizieren konnte, glaubte ich an einem Angriff und wollte mich im Keller verstecken. Nein, Spaß beiseite, die Dinger sind wirklich sehr laut und schnell! Man muss es nicht sehen, man hört es sobald es geschneit hat.
Hinzu kommt, dass wir am Highway (Bundesstraße) wohnen und Poplar Hill zu unbedeutend für ein Tempolimit unter 90 Km/h ist.
Jetzt erzähle ich Euch mal eine alte Geschichte vom letzten Winter. (War mir bisher zu peinlich.)
Januar, an einem Sonntagmorgen und nach starkem Schneefall, hatte ich meine erste Nahbegegnung mit einem Schneepflug. Voller Freude und Euphorie, schaufelte ich Schnee am frühen Morgen. Allerdings zu früh! Das habe ich inzwischen auch gelernt; erst schaufeln wenn es nicht mehr schneit und der Schnee von der Straße ist! Also, ich fleißig bei der Arbeit am Straßenrand den aufgehäuften Schnee zur Einfahrt geräumt. Mütze über beide Ohren gezogen, hörte ich leider zu spät, dass so ein Schneepflug den Buckel hoch kam. Intuitiver Reflex von mir, war die Schaufel wegwerfen und rennen! (Schließlich wollte ich nicht das gleiche Schicksal wie so manch ein Briefkasten und Kurt mich erst wieder im Frühjahr im Nachbars Garten findet!) Socorro ché Dios! Oder der Bayer würde sagen; H…, A… und Zwirn! Ich war nicht schnell genug: Wusch… und ich hatte die Pampe um die Ohren!
Der Depp von Fahrer hatte seinen Spaß und ich meine Lektion!
Ihr glaubt gar nicht wie scharf meine Ohren auf „Schneepflug“ inzwischen reagieren. Und wie schnell ich rennen kann!
Hier ein paar Fotos von den gefährlichen Monstern! Die Aufnahmen habe ich irgendwo in der Pampa gemacht. Man erwischt sie auch nur, wenn man sie vom weitem sehen kann. Ansonsten sind die so schnell vorbei und sehr schwer zu fotografieren. Bis die Kamera an ist sind die schon wieder weg!
Ich wünsch Euch einen schönen 3. Advent.
Sorry, ich hatte nunmal keine Tannenbaum oder Glöckchen kling, kling Geschichte. Nur ein wenig Schnee! Bye!

Kommentare:

  1. Solche Streusalzlager habe ich noch nie gesehen! Hier in Sueden von BC haben wir auch nicht diese wahnsinns Mengen Schnee :) Krasse Dinger! Danke fuers zeigen!!
    lg
    Gunduls

    AntwortenLöschen
  2. Klaus-Dieter SchulzeSonntag, Dezember 13, 2009

    Mit großem Interesse habe ich mir eben einen kleinen Einblick in die canadische Schneewelt verschafft. Kompliment für die klare Darstellung!
    Adventsgrüße aus Berlin

    AntwortenLöschen
  3. Hi , thanks for your visit .I dont understand german so i dont know what u're talking about in your post!

    o wish you and your family a merry cristmas!
    and an amazing year!

    kisses,

    Ana

    AntwortenLöschen